In Helenabrunn Kind bei Sturz im Schulbus leicht verletzt

Viersen · Weil ein Reh auf die Straße läuft, muss ein Schulbus stark abbremsen. Dabei stürzt ein Junge im Bus und verletzt sich leicht.

Der zehnjährige Junge wurde mit einer Platzwunde in ein Krankenhaus gebracht.

Der zehnjährige Junge wurde mit einer Platzwunde in ein Krankenhaus gebracht.

Foto: dpa/Monika Skolimowska

Eine Platzwunde am Kopf zieht sich ein zehnjähriger Junge beim Sturz im Schulbus zu. Der Unfall ereignete sich am Freitag, 14. Juni, gegen 12 Uhr in einem Schulbus am Ummertalweg. Der Fahrer des Schulbusses, ein 61-Jähriger aus Viersen, musste stark bremsen, weil vor dem Bus ein Reh über die Straße lief. Ein zehnjähriger Junge hatte genau in diesem Moment nicht auf einem Sitz gesessen, sondern war durch den Gang des Schulbusses gegangen. Durch die Bremsung stürzte er und zog sich eine Platzwunde zu, die es erforderlich machte, dass er in ein Krankenhaus gebracht wurde.

(hb)