Traditionsgaststätte in Viersen-Dülken Mit Gabi Peter geht auch das Kolpinghaus

Dülken · Eine Traditionsgaststätte verschwindet aus dem Dülkener Stadtbild: Das „Kolpinghaus“ schließt zum 15. August endgültig seine Türen. Wo die Besucher derzeit im Biergarten sitzen, sollen bald Autos parken.

 „Speisegaststätte Kolping-Haus“ steht an dem Gebäude Domhof 10. 1953 hatte die Kolpingfamilie Dülken das Gebäude erworben. Dort sollen demnächst Wohnungen entstehen.

„Speisegaststätte Kolping-Haus“ steht an dem Gebäude Domhof 10. 1953 hatte die Kolpingfamilie Dülken das Gebäude erworben. Dort sollen demnächst Wohnungen entstehen.

Foto: Ja/Knappe, Joerg (jkn)

Mitte August wird Gabi Peter (63) zum letzten Mal die grünen Sonnenschirme im Biergarten öffnen, ein letztes Mal das Besteck rauslegen und die Kunden mit kühlen Getränken und gut bürgerlicher Küche versorgen.