1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

In Niederkrüchten hat die Gemeindebibliothek ein neues Gebührenmodell

Niederkrüchten : Gemeindebibliothek mit neuem Gebührenmodell

Um noch mehr junge Leser zu erreichen, können jetzt Kinder und Jugendliche eigene Leserausweise für die Gemeindebibliothek kostenlos erhalten.

Die Leser und ihre Nachfrage haben sich stark verändert. Dem trägt die Gemeindebibliothek Niederkrüchten mit neuen Leistungen und einem neuen Gebührentarif Rechnung. „Wir merken, dass unser Angebot bei immer mehr Familien sehr gut ankommt“, sagt Uta Krüger, Leiterin der Gemeindebibliothek. Trotzdem hat der Familienausweis ausgedient. Warum? „Uns war es besonders wichtig, dass Kinder und Jugendliche die Bibliothek gebührenfrei nutzen können“, erklärt Krüger. „Bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres ist das komplette analoge und digitale Angebot der Bibliothek daher nun kostenlos.“ Gleichzeitig bleibt der Preis für Erwachsene unverändert bei 15 Euro. Nur die Ermäßigung nur aufgrund des Alters oder des Rentenstatus entfällt. Der neue Tarif sieht außerdem vergünstigte Ausweise für Schüler, Auszubildende, Studierende sowie Hartz- IV-Empfänger vor. „Jede und jeder muss sich den Besuch der Bibliothek leisten können“, betont Krüger. Neu ist ein Partnertarif für 20 Euro. Hier bekommen zwei Erwachsene, die in einem Haushalt leben, je einen eigenen Ausweis und zahlen zusammen nur noch 20 statt bisher 30 Euro.

(hb)