Schwalmtal: In Amern wehen die Flaggen für jedes Spiel

Schwalmtal : In Amern wehen die Flaggen für jedes Spiel

Heute Abend bestreiten Brasilien und Kroatien das Eröffnungsspiel der WM. Manfred Beckers hat für beide Länder schon die Flaggen gehisst.

Um 17 Uhr Ortszeit geht es heute Abend in Brasilien los: In der Arena de São Paulo wird die Fußballweltmeisterschaft eröffnet. Brasilien und Kroatien bestreiten das erste Spiel. In Deutschland ist es dann 22 Uhr, und ab dann wird Manfred Beckers auch vor dem Fernseher sitzen und mitfiebern. Fürs erste Spiel vorbereitet hat sich der Amerner auf seine eigene Weise: Er hat die Flaggen schon gehisst.

Seit zwei Tagen hängen die Flaggen von Brasilien und Kroatien an den beiden hohen Fahnenstangen in Beckers Garten am Topsweg in Amern. Grün weht die Flagge Brasiliens im Wind, eine gelbe Raute, darin die blaue Himmelskugel, zieren das Stück Tuch. "Ordem e progresso" steht auf einem Spruchband, das die Himmelskugel umschlingt - "Ordnung und Fortschritt". An der Fahnenstange daneben hängt die Flagge Kroatiens in Rot, Weiß und Blau - die drei farbigen Streifen umfangen das Wappen Kroatiens. Wie immer das Spiel heute Abend ausgeht: Manfred Becker wird die Flaggen einholen und sofort die beiden nächsten hissen. Denn am Freitag treten die Mannschaften aus Mexiko und Kamerun sowie Spanien und die Niederlande gegeneinander an. Und wer am Topsweg in Amern vorbeikommt, soll schließlich morgens schon wissen, wer am Abend spielt. Da fühlt sich Beckers verpflichtet.

Der Amerner, der gestern 75 Jahre alt wurde, ist Flaggensammler aus Leidenschaft. Die erste Flagge war vor Jahren die deutsche, viele weitere folgten. 210 Flaggen hat der Sammler inzwischen, alle nach den Ländernamen alphabetisch sortiert, damit er sie für große Ereignisse wie etwa Fußballweltmeisterschaften auch sofort aus der richtigen Box greifen kann. Für die WM in Brasilien nun hat er vor zwei Wochen mit der Vorbereitung begonnen: Er hat acht Boxen aufgestellt, für jede Gruppe eine. Auf die hat er außen den Gruppenspielplan aufgeklebt. In die Boxen packte Beckers die Flaggen der teilnehmenden Länder - 32 Länder sind bei der WM dabei, und diese 32 Flaggen hat Beckers auch alle. Neben den Boxen hängt eine Tüte. In der landen die Flaggen der Länder, die ausscheiden werden - bereit, um wieder in die große Sammlung einsortiert zu werden.

Welche Flagge er am schönsten findet, kann Beckers gar nicht sagen, "die brasilianische ist schön, die südafrikanische ist schön - es gibt so viele tolle Flaggen." Besonders reizvoll findet er die Flaggen kleiner Länder, "die werden oft nur in geringer Stückzahl hergestellt."

Als Fußballfan will er natürlich alle Spiele gucken - bei gutem Wetter am liebsten draußen. Dort steht schon ein Stehtisch bereit, den ein Sonnenschirm in Form eines halben Fußballs krönt. Kleine Fähnchen hängen wie bunte Wimpelketten über den Petunien. Den Cowboyhut in Schwarz-Rot-Gold und die Tröte der Fußballfans, die Vuvuzela, hat er schon bereitgelegt.

Der Amerner, als Borussia-Fan Sammler des "Fohlenechos" und jahrelanger Besitzer einer Dauerkarte, will für die WM noch keine genaue Prognose abgeben. "Ich halte natürlich zu Deutschland", sagt der 75-Jährige, "aber viele Länder haben erstklassige Mannschaften, Portugal zum Beispiel. Das wird für die Deutschen schwierig. Wir kommen unter die ersten vier, aber im Halbfinale ist Schluss."

(RP)
Mehr von RP ONLINE