1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Impfzentrum in Viersen schließt am 30. September

Corona im Kreis Viersen : Impfzentrum schließt am 30. September

Aktuell gibt es im Impfzentrum freie Termine für Impfungen mit mRNA-Impfstoff von Biontech oder Moderna. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Viersen bleibt bei 4,0.

Das Impfzentrum in Viersen-Dülken wird nach einem Erlass des NRW-Gesundheitsministeriums nur noch bis Ende September in Betrieb bleiben. Vom 1. Oktober an läuft das Impfgeschehen in den ärztlichen Praxen weiter. Die erste Impfung im Zentrum an der Heesstraße fand am 8. Februar statt. Aktuell gibt es dort freie Impftermine – injiziert werden die mRNA-Impfstoffe von Biontech und Moderna (Terminvereinbarung unter Telefon 116117).

Am Freitag hatten 39,3 Prozent der Einwohner des Kreises Viersen einen vollständigen Impfschutz,  57,4 Prozent hatten eine Erstimpfung. Die Inzidenz im Kreis Viersen betrug weiter 4,0. Das Kreisgesundheitsamt registrierte keine Neuinfektionen.

Die aktuellen Infizierten-Zahlen in den einzelnen Städten und Gemeinden: Viersen: 4 (+/-0); Nettetal: 2 (-1), Brüggen: 0 (+/-0), Niederkrüchten: 0 (+/-0), Schwalmtal: 4 (+/-0), Kempen: 2 (-1), Willich: 5 (+/-0), Grefrath: 0 (+/-0), Tönisvorst: 2 (+/-0).