1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Impfaktion bei den Tafeln im Kreis Viersen

Corona im Kreis Viersen : Mobile Impfteams wieder bei den Tafeln unterwegs

Das Impf-Angebot steht allen Interessierten ab 16 Jahren offen. Die Teams sind unter anderem bald in den Tafeln in Viersen und Niederkrüchten.

Der Kreis Viersen setzt seine Initiative „Wir impfen die Tafeln“ fort. Im August und September sind mobile Impfteams bei den Einrichtungen im Kreis Viersen vor Ort. Wie eine Sprecherin mitteilt, werden bei den Terminen die Vakzine von Biontech und Johnson & Johnson verimpft. Wer sich impfen lassen möchte, muss mindestens 16 Jahre alt sein. Minderjährige müssen eine Einverständniserklärung der Sorgeberechtigten vorweisen. Auch Zweit- und Kreuzimpfungen sind möglich. Außerdem besteht die Möglichkeit, eine Genesenenimpfung (Boosterimpfung) zu erhalten, wenn die Coronainfektion mindestens 28 Tage zurückliegt. Geimpft wird im Westkreis unter anderem am Mittwoch, 11. August, ab 13 Uhr, bei der Tafel in Viersen an der Hohlstraße 46; am Donnerstag, 19. August, ab 14 Uhr, bei der Tafel in Schwalmtal – in Räumen der Europaschule, Schulstraße 50; am Freitag, 20. August, ab 14 Uhr, bei der Tafel Niederkrüchten – in Räumen im Rathaus, Laurentiusstraße 19. Impfwillige sollen Personalausweis oder Reisepass mitbringen, außerdem ihren Impfausweis sowie ihre Einwilligungserklärung, Anamnesebogen und Aufklärungsbogen. Benötigte Dokumente finden sie unter www.kreis-viersen.de/de/inhalt-buergerservice/informationen-zum-impfen/.

(naf)