1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Immer weniger Schüler an den Berufskollegs im Kreis Viersen

Kreis Viersen : Immer weniger Schüler an den Berufskollegs

Die Berufskollegs in der Trägerschaft des Kreises Viersen verzeichnen einen deutlichen Schülerrückgang. Am Berufskolleg Viersen sank die Zahl der Schüler gegenüber dem Schuljahr 2014/15 um 7,3 Prozent auf 2282, am Rhein-Maas-Berufskolleg Kempen seit 2014/15 stetig um 18,1 Prozent auf 2985. „Die Berufsschulen sind während der dualen Berufsausbildung wichtige Partner für die Auszubildenden und Unternehmen“, erklärt Jürgen Steinmetz, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein.

„Deshalb wünschen wir uns, dass ihnen sowohl die Schulträger als auch die Wirtschaft wesentlich mehr Beachtung schenken.“ Die IHK gab deshalb eine Studie in Auftrag. Wesentliche Erkenntnisse: Die Unternehmer in der Region sind mit dem engmaschigen Netz der Berufsschulen am Mittleren Niederrhein zufrieden. Sie bewerten Quereinsteiger in den Lehrerkollegien positiv, sehen allerdings Verbesserungsbedarf bei den Digitalisierungskompetenzen des Lehrpersonals und bei der Kommunikation zwischen Schule und Ausbildungsbetrieb. Die Chancen für eine weitere Steigerung der Attraktivität der Berufskollegs sind aus Sicht des Studienleiters Lutz Goertz besser als erwartet. „Die Unternehmen sollten in der Befragung die Zufriedenheit mit den Berufsschulen mit einer Schulnote bewerten und gaben im Durchschnitt die Note 3 plus. Das kann sich sehen lassen.“