Viersen: Im "Horizont" in Viersen: Das Chaosspiel begeistert

Viersen : Im "Horizont" in Viersen: Das Chaosspiel begeistert

Bepackt mit Stiften und jeder Menge Zettel huscht Karin Vanselow, Leiter der Viersener Jugendeinrichtung "Horizont", durch den großen Gemeinschaftsraum von Gruppe zu Gruppe. "Ihr bekommt jetzt 30 Zettel, auf die schreibt ihr die Nummern von eins bis 30 sowie ein Symbol, das ihr euch vorher ausgedacht habt. Jeder Zettel bekommt dann einen Faden und wird draußen irgendwo aufgehängt", erklärt Karin Vanselow jeder der Gruppen.

Rege Betriebsamkeit setzt ein. Die Tische sind heiß begehrt, aber ein Barhocker tut es auch als Schreibunterlage. Angelina (7), Maike (6), Linn (7), Vivian (6) und Darius (6) kennen sich in Zahlen schon ganz gut aus. "So geht die Vier", informiert Darius und malt voller Konzentration die Zahl auf eins der Blätter. Und wo es bei den Jüngeren doch einmal hakt, helfen die beiden älteren Mädchen nach.

Viele Blümchen gemalt

In Sachen "Symbol aussuchen" kommt der Vorschlag "Blume" von Linn wie aus der Pistole geschossen. Die anderen Kinder der Gruppe sind einverstanden und das große Blümchenmalen setzt ein. Die Gruppe um Jonas (10) und Santino (13) hat es sich einfacher gemacht. "Wir haben einfach ein X genommen", verrät Jonas, der gerade die ersten Zettel in den Büschen und Bäumen der Außenanlage aufhängt. Dort flattert es schon munter und es kommen immer mehr nummerierte und mit Symbolen versehene Zettel hinzu.

Im Gruppenraum hat Karin Vanselow derweil einen Quizmasterplatz eingerichtet. "Alle Gruppen suchen bitte ihren Zettel mit der Nummer eins. Wer als erstes hier ist, fängt an", ruft sie nach draußen. Die Fire-Gruppe hat ihre Nummer eins als erstes wiedergefunden. Mit gespannten Gesichtern nehmen die neun Kinder rund um den Tisch Platz, an dem die Leiterin sitzt und ein Mensch-ärgere-dich-nicht-Spiel liegt. "Ich stelle euch jetzt eine Frage. Habt ihr sie richtig beantwortet, dürft ihr würfeln, falls nicht, müsst ihr eine Aufgabe erfüllen", erklärt Karin Vanselow. Wie man ein hölzernes Flugobjekt nennt, das beim Werfen wieder zurückkommt, möchte sie wissen. Gesichter verziehen sich nachdenklich, dann ruft Samuel: "Bumerang!" Der Siebenjährige hat Recht und strahlt über beide Ohren. Mary (8) würfelt eine Sechs und ihr Spielstein, ein weißer Stein, wird entsprechend auf dem Spielfeld bewegt.

Es wird immer schwieriger

"Nichts den anderen verraten", schärft Karin Vanselow den Kindern noch ein, dann ist schon die nächste Gruppe an der Reihe. Auch hier müssen die Kinder bei den meisten Antworten nicht lange überlegen. Aber im Laufe des Chaosspieles, wie das Quiz heißt, wird es eindeutig schwerer: Wie viele Karten ein Skat-Spiel hat, lässt so manche Gruppe ins Grübeln geraten und auch was ein Pseudonym ist, wissen nicht alle. Aber dafür gibt es die lustigen praktischen Aufgaben wie Purzelbäume schlagen oder ein Lied singen. Ob nun richtige Antwort oder nicht – Spaß macht das Chaosspiel allen.

Und Hunger ebenfalls. Die von Betreuerin Nadja Wackenhut vorbereiteten Baguette gehen weg wie nichts. Schließlich müssen sich die Kinder auch für die nachmittägliche Wanderung in die Süchtelner Höhen stärken.

Info Horizont, Willy-Brandt-Ring 42 in Viersen Ansprechpartnerin Karin Vanselow, Telefon 02162 15274 Alter Die Angebote richten sich an Kinder zwischen sechs und 13 Jahren sowie an Jugendliche ab 14 Jahren. Angebote Unter anderem gibt es offene Treffs für die verschiedenen Altersgruppen, ein Internetcafe, Antiaggressionstraining, Kochworkshops, Kinderdisco und die kreative Stunde. Internet www.horizont-4you.com

(tref)