Hommage an den Heimatdichter Heinz Luhnen aus Dülken

Viersen-Dülken : Gloria tibi Luhnen: Hommage an den Heimatdichter

Am 25. Mai 1894 wurde Heinz Luhnen geboren und würde in diesem Jahr 125 Jahre alt werden. Luhnen war Heimatdichter und Komponist vieler bekannter Dülkener Lieder, so stammt auch unsere Hymne „Gloria tibi Dülken“ aus seiner Feder.

Aus diesem Anlass findet am Samstag, 25. Mai, um 19 Uhr ein besonderer Abend im Dülkener Hof, Lange Straße 54 statt: „Heinz Luhnen – sein Leben erzählt, seine Lieder neu arrangiert“, heißt das Motto. Durch den Abend führen die Initiatoren Cony und Peter Ringendahl. Für Luhnen, der bereits mit 15 Jahren erblindete, spielte die Musik eine besondere Rolle – sie half ihm, sein Schicksal und Leben zu meistern. Wer mehr über das Leben von Heinz Luhnen und sein Wirken in und für Dülken erfahren möchte und einen Einblick in seine Familiengeschichte erhaschen will, ist zu diesem Abend herzlich willkommen. Gerne darf dabei auch mitgesungen werden.

Die Lieder des Abends gibt es am Veranstaltungsabend auf CD zu kaufen, danach im Dülken-Büro. Der Erlös geht an den Förderverein „Narrenmühle“.

Anmeldung Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung bis zum Samstag, 18. Mai, im Dülken-Büro oder im Dülkener Hof gebeten.

Mehr von RP ONLINE