1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Hochzeitsmesse auf Burg Brüggen - wenn der Schokobrunnen rosa sprudelt...

Hochzeitsmesse : Hochzeitswillige auf Burg Brüggen

Gut 50 Aussteller zeigten alles für eine gelungene Feier. Gezeigt wurden neue Trends wie ein rosa sprudelnder Schokobrunnen.

Für angehende „Ja-Sager“ war die Burg Brüggen am Sonntag der perfekte Anlaufpunkt. Dort fand zum zweiten Mal eine Hochzeitmesse statt, veranstaltet vom Werbering Brüggen und der Burggemeinde. Auf rund 1500 Quadratmetern präsentierten sich auf allen Etagen der Burg sowie im Außengelände mehr als 50 Aussteller und zeigten alles für rund um den großen Tag. Das Angebot reichte von Schmuck, Frisur- sowie Schminkberatung über Papeterie bis hin zur Musik oder Hochzeitsplanung. Auch der Bereich Hochzeitsbekleidung kam nicht zu kurz.

Fabienne Gebbert (25) ist in Begleitung ihres künftigen Schwagers und einer Freundin gekommen. Sie wird am 18. April 2019 standesamtlich und am gleichen Tag 2020 kirchlich heiraten. Für die große Feier benötigt sie noch ein Brautkleid – und das hat sie soeben entdeckt: „Ich hatte im Internet ein ähnliches gesehen, bin hier hereingekommen, und da stand mein Traumkleid“, so die 25-Jährige. Es soll romantisch, verspielt und fließend sein. Nun möchte Gebbert sofort einen Termin für die Anprobe ausmachen. Weitere Inspiration erhofft sie sich auf der Messe für die Blumen, generell die Deko, Haare und Make-up.

Im Bereich Blumen kennt sich Ellen Hennes aus. Die 35-Jährige zeigt an ihrem Stand, wie Brautsträuße und die Blumendeko auf den Tischen aussehen können. „Nach wie vor sind Boho- und Vintage-Sträuße sehr gefragt, sie werden aber aktuell wieder üppiger, nachdem eine Zeitlang eher minimalistischere Sträuße gefragt waren“, so die Inhaberin des „BlütenZaubers“ in Brüggen. Nina Schröder-Starck aus Viersen ist in einer Doppelrolle vor Ort: Neben Brautmode aus ihrem Kaarster Laden „Traustübchen bei Trauninchen“ stellt sie sich auch selbst vor. Denn die 28-Jährige ist als freie Rednerin buchbar, spricht bei Hochzeiten oder wenn Paare ihr Eheversprechen erneuern möchten. Markus Vollmer betreibt den gleichnamigen Partyservice in Brüggen und zeigt auf der Messe einen XXL-Schokobrunnen, mit dem man 100 Partygäste mit belgischer Schokolade verwöhnen kann. Das Überraschende: Diese ist rosa, und kommt ohne künstliche Farbstoffe oder Aromen aus. „Die Kakaobohne ist rosa, hat sogar einen höheren Kakaoanteil als eine Vollmilch-Variante.“

Sarah (32) und Thorsten (40) Müller haben im Dezember standesamtlich geheiratet, eine kirchliche Feier soll im Juni folgen. Auf der Messe erhofft sich die Braut Inspiration für Frisur und Make-up. Doch zunächst informieren sie sich bei Hajo Greve, Geschäftsführer von Greve Mode, der maßgeschneiderte Hemden, Anzüge, Schuhe und Smokings bietet. „Normalerweise bin ich eher sportlich-leger unterwegs, möchte für die Hochzeit aber etwas Besonderes“, erklärt Müller. „Ich habe ein breites Kreuz, und daher oft Probleme, passende Kleidung zu finden. Daher habe ich bereits daran an eine Maßkonfektion gedacht.“ Zu Trends für das aktuelle Jahr möchte sich Hajo Greve nicht äußern. „Klar wird da durch Magazine was vorgegeben, aber wir arbeiten anders.“ Ihnen sei die Individualität des Kunden wichtig, was gleichzeitig auch die Herausforderung ihrer Arbeit sei. „Zudem legen wir den Fokus mehr auf die Art der Trauung.“ Es sei ein Unterschied, ob man auf einer Blumenwiese oder in der Kirche heirate. Dann taste man sich gemeinsam an die Kleidung heran, entwickele gemeinsam das richtige Outfit, couche und begleite den Kunden eher als ihn zu beraten. Dieser Ansatz gefällt den Müllers: „Das ist super, so lernt man die Person dahinter kennen“, so Sarah Müller.