1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Hobbymaler aus Niederkrüchten: Benefizaktion für "Bikers4you"

Engagement in Niederkrüchten : Hobbymaler verkauft Bilder für „Bikers4Kids“

Eines der größten Motorrad-Benifizevents ist abgesagt. Axel Völl aus Niederkrüchten startet deshalb eine eigene Aktion. Er stellt seine abstrakten Gemälde in Düsseldorf aus und bietet sie zum Verkauf an.

Am 6. Juni sollte in Düsseldorf der zwölfte Motorradkorso der Gruppe „Bikers4Kids“ stattfinden -– im Vorjahr brachte er mehr als 80.000 Euro an Spenden, unter anderem für den ambulanten Kinder-  und Jugendhospizdienst. Wegen der Corona-Pandemie musste die Veranstaltung mit mehr als 2000 Bikern abgesagt werden. Deshalb wurde Axel Völl (67) aus Niederkrüchten-Heyen aktiv.

Für den malenden Biker ist das Event „Bikers4Kids“ eine Herzensangelegenheit: Mit einer eigenen Aktion will er dafür sorgen, dass trotz Corona-Pandemie Spenden gesammelt werden können. Dafür stellt er einige seiner abstrakten Acryl-Bilder im Honda-Center Düsseldorf auf der Automeile Höherweg aus und bietet sie dort zum Verkauf an.

„Der Kontakt kam über Detlef Mehlmann von ,Bikers4Kids’ zustande“, erzählt Völl. Mehlmann sei von der Idee begeistert gewesen und habe ihn bei der Realisierung unterstützt. Den Erlös – nach Abzug der Kosten für das Material – will der 67-Jährige der Motorrad-Community zur Verfügung stellen. Insgesamt sollen auf diesem Weg 30 Bilder neue Besitzer finden.

Völl hat vor sieben Jahre die Liebe zum Bike entdeckt: Damals stieg er  das erste Mal auf seine Yamaha 125  und wollte am liebsten gar nicht mehr absteigen.  „Ich fahre oft durch die Eifel. Und das Event in Düsseldorf, bei dem die Biker quer durch die Landeshauptstadt fahren, ist ein Highlight“, meint der 67-Jährige. Er habe überlegt, auf eine größere Maschine umzusteigen. Doch das will er jetzt nicht mehr: „Der Wind und die Straße sind unabhängig von der Maschine gleich.“

Bereits seit vielen Jahren begleite ihn die Malerei: Angefangen habe er mit Tusche und Bleistift. Durch eine Krankheit fand er wieder zur Malerei. „Diesmal traute ich mich an Farben - und bin seitdem richtig tief drin“, sagt Völl. Beim Malen könne er alles um sich herum vergessen, es sei für ihn eine reine Befreiung. Bisher hat er 512 Euro gesammelt und hofft jetzt auf weitere Interessenten.

Info Mehr über seine Benefizaktion und seine Bilder steht auf Axel Völls Facebook-Seite „av.open.art“.