1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Historikerin Germes-Dohmen plant Vortrag über Ziegelindustrie

Aus der Geschichte der Kreise Kempen und Erkelenz : Online-Vortrag über Ziegel-Industrie

Die Historikerin Ina Germes-Dohmen stellt am 17. Januar den wichtigen Industriezweig online vor.

Die Historikerin Ina Germes-Dohmen, die zurzeit an der Ortsgeschichte von Brüggen und Born arbeitet, plant für Sonntag, 17. Januar, um 11.15 Uhr einen Online-Vortrag zur Geschichte der Dachziegelindustrie. Der Vortrag wird über das Videokonferenz-Tool Zoom gezeigt, Zuschauer müssen sich nicht vorher anmelden.

„Pujacken en ‘ne Panneschopp: Die westdeutsche Dachziegel- und Röhrenindustrie im Grenzgebiet der Kreise Kempen und Erkelenz“ hat die Kempenerin ihren Vortrag überschrieben. Damit bezieht sie sich auf körperlich harte Arbeit in den Dampf-Dachziegelfabriken, im Volksmund „Pujacken en ‘ne Panneschopp“ genannt. Germes-Dohmen beschreibt die unterschiedlichen Entwicklungen in den Gemeinden Kaldenkirchen, Brüggen, Bracht, Niederkrüchten und Elmpt. Zeitweise waren ein Viertel der Arbeitsplätze in der Region in der Ziegel-Industrie beheimatet: Bis zu 1500 Menschen arbeiteten dort.

Für die Kommunen bedeutete die Tonwarenindustrie einen bis dahin unvorstellbaren Aufschwung. Vor allem Bracht und Brüggen profitierten von den Tonvorkommen im Gemeindewald in vielfacher Hinsicht.

Info Der Link zum Vortrag ist ab  10. Januar auf der Homepage des Vereins www.kgmv.org unter Aktuelles/Veranstaltungen zu finden.

(busch-)