1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Hip-Hop-Sänger Akkobi gewinnt Musikwettbewerb "Young Talents" in Viersen

Musikwettbewerb in Viersen : Viersener gewinnt „Young Talents“

Vier Bands und ein Solokünstler bewiesen sich beim Nachwuchswettbewerb „Young Talents“ auf der Sommerbühne. Der Sieg ist eine Premiere in der Contest-Historie.

Sonnenstrahlen treffen auf abwechslungsreiche Sounds und gute Stimmung: Am Samstagabend durften sich beim Young-Talents-Bandcontest vier Bands und ein Solokünstler auf der Sommerbühne in Viersen vor Publikum und Fachjury beweisen.

Die Regeln des Nachwuchswettbewerbs sind simpel: Jede Band hat 30 Minuten Zeit, das Publikum und die vierköpfige Jury zu überzeugen. Nachdem alle Musiker gespielt haben, zieht sich die Jury zur Auswertung zurück. Dann ist das Publikum an der Reihe: Alle Besucher haben einen Zettel erhalten, auf dem sie für die Talente stimmen können, die sie am meisten überzeugt haben. Die Final-Punkte der Jury und die Publikumsstimmen werden zusammengezählt, beides macht je 50 Prozent des Endergebnisses aus.

Die Mönchengladbacher Pop-Punk-Band Scratch eröffnet den Wettbewerb und sorgt dafür, dass das Publikum in Bewegung kommt. Als nächstes an der Reihe sind Miss Madison. Die vier Bandmitglieder heizen den Besuchern ordentlich ein. Vor allem mit ihrem letzten Song „Won‘t Wake Up Alone“, können die Jungs das Publikum überzeugen. Als nächstes ist die Band Redish aus Krefeld an der Reihe. Die Köpfe der Besucher nicken passend zum Indie-Rock-Sound der Band mit, spätestens jetzt tanzt auch der letzte im Publikum mit. Für den vorletzten Musiker des Abends, Akkobi, ist der Auftritt in Viersen ein Heimspiel. Der junge Hip-Hop-Künstler aus Viersen hat einen großen Fan-Kreis im Publikum sitzen. Schon vor dem ersten Song erntet er tosenden Applaus, die Fans sammeln sich vor der Bühne, halten ein selbst gebasteltes Plakat für den Musiker hoch.

  • Bei der Schlagerparty des Fidelen Kränzchens
    Benefiz-Party am Hohen Busch : Viersener machen den Heino – zugunsten des Kinderschutzbundes
  • Event in Viersen-Dülken : Heiratsantrag bei der Mediterranen Nacht
  • 2017 hat sich Julian Onstein als
    Hip Hop-DJ aus Kranenburg : „Meine Passion zum Beruf gemacht“

Den letzten Slot des Abends darf die Band Headempty aus Alpen spielen. In der Zwischenzeit ist die Sonne am Hohen Busch untergegangen. Jetzt wirkt die Lichtshow, passend zu den verträumten Melodien der Band, perfekt.

Publikum und Musiker warten gespannt auf das Ergebnis. 

Der Sieg des Wettbewerbs geht nach Viersen: Der Hip-Hop-Musiker Akkobi kann sich über den ersten Platz und ein Preisgeld in Höhe von 500 Euro freuen. Damit ist er der erste siegreiche Hip-Hop-Act in der Young-Talents-Historie. Den zweiten Platz belegt die Band Miss Madison, über den dritten Platz freut sich Headempty. Auf dem vierten Platz ist die Band Redish, Scratch belegen den fünften Platz.

(fsch)