Schwalmtal: GWG-Häuser in Schwalmtal sind bald fertig

Schwalmtal: GWG-Häuser in Schwalmtal sind bald fertig

Die gemeinnützige Wohnungsgesellschaft (GWG) für den Kreis Viersen lässt derzeit an der Heerstraße und am Fischelner Weg in Schwalmtal zwei Mehrfamilienhäuser errichten. Das Haus am Fischelner Weg soll am 1. April bezugsfertig sein, das Haus an der Heerstraße einen Monat später. Insgesamt entstehen 18 Wohnungen. Acht davon sollen von Flüchtlingsfamilien bezogen werden, die anderen zehn von Menschen mit Wohnberechtigungsschein.

In der ursprünglichen Planung war vorgesehen, alle Wohnungen Flüchtlingen zur Verfügung zu stellen, die sich noch im Verfahren befinden, also weder anerkannt noch abgelehnt oder geduldet sind. Das Land NRW hatte angesichts der großen Flüchtlingszahl ein entsprechendes Programm zum Bau solcher Wohnungen aufgelegt, das für Investoren mit attraktiven Zinsen und Rückzahlungsmodalitäten versehen war.

Allerdings änderte sich in der Planungs- und Bauphase vieles: Es gab weniger Zuweisungen, und die meisten Flüchtlinge, die jetzt in Schwalmtal leben, haben bereits einen Aufenthaltsstatus. Die Gemeinde Schwalmtal war nicht allein mit der Situation, andere Kommunen planten mit ähnlichen Modellen. Deshalb wurde die Förderrichtlinie geändert, sodass nun auch Menschen mit Wohnberechtigungsschein sowie bereits anerkannte Flüchtlinge dort einziehen dürfen. Im Gespräch äußerte sich Schwalmtals Bürgermeister Michael Pesch (CDU) optimistisch, dass durch die Mischung ein guter Beitrag zur Integration geleistet werden könne.

(hah)