1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Viersen: Gut begleitet und betreut durch den Tag

Viersen : Gut begleitet und betreut durch den Tag

Ab sofort können ältere Menschen in der Tagespflege des Caritasverbandes in Dülken gut betreut den Tag verbringen. Die Einrichtung ist Teil des neuen Wohn- und Dienstleistungszentrums neben dem Bürgerhaus mit sechs barrierefreien Mietwohnungen und einem Servicebüro. Roland Cleven war der Erste – und er fühlte sich auf Anhieb wohl. "Das ist wirklich sehr schön hier", sagte der Premieren-Gast in der Tagespflege des Caritasverbandes. Cleven nutzte die Gelegenheit zu einem "Schnuppertag" in der neuen Einrichtung an der Ecke Gasstraße/Mühlenweg, gleich neben dem Bürgerhaus. Da seine Frau noch berufstätig ist, verbringt der Frührentner sonst viel Zeit allein zu Hause. Er wünscht sich "Unterhaltung, damit der Tag nicht so lang wird".

Ab sofort können ältere Menschen in der Tagespflege des Caritasverbandes in Dülken gut betreut den Tag verbringen. Die Einrichtung ist Teil des neuen Wohn- und Dienstleistungszentrums neben dem Bürgerhaus mit sechs barrierefreien Mietwohnungen und einem Servicebüro. Roland Cleven war der Erste — und er fühlte sich auf Anhieb wohl. "Das ist wirklich sehr schön hier", sagte der Premieren-Gast in der Tagespflege des Caritasverbandes. Cleven nutzte die Gelegenheit zu einem "Schnuppertag" in der neuen Einrichtung an der Ecke Gasstraße/Mühlenweg, gleich neben dem Bürgerhaus. Da seine Frau noch berufstätig ist, verbringt der Frührentner sonst viel Zeit allein zu Hause. Er wünscht sich "Unterhaltung, damit der Tag nicht so lang wird".

Diesen Wunsch erfüllten Claus Francis-Backes, der Leiter der Tagespflege, und Mitarbeiterin Alexandra Ratunde. Auf dem Programm standen beispielsweise gemeinsames Zeitunglesen und Gespräche. Auch die Mahlzeiten nehmen Gäste und Mitarbeiter zusammen ein. Das Mittagessen wird in der Einrichtung frisch gekocht. Am ersten Tag gab es Bratwurst mit Kohlrabi und Kartoffeln — und Vanillepudding zum Dessert. "Sicher begleitet und gut betreut durch den Tag", lautet das Motto der Einrichtung. "Unsere Gäste sollen einen entspannten Tag in Gemeinschaft erleben. Dabei gehen wir auf jeden individuell ein", erklärt Claus Francis-Backes. Ältere Menschen möchten möglichst lange in ihrem gewohnten Umfeld wohnen, weiß er. Aber tagsüber fühlen sie sich oft einsam oder benötigen ständige Betreuung. "In der Tagespflege gewinnen die Gäste eine ganz neue Lebensqualität", betont Francis-Backes.

  • Hannelore Öchsner-Vietoris (3. v. l.) und
    Caritasverband für die Region Kempen/Viersen : Führungswechsel bei der Caritas
  • In Kitas und Kindertagespflegen gelten unterschiedliche
    Kinderbetreuung und Corona : Düsseldorfer Tageseltern kritisieren Corona-Selbsttests
  • Nach der Einsegbnung ging es für
    Nach Umbau und Erweiterung : Elisabeth-Haus feierlich eingeweiht

Dafür sorgen die Kontakte zu anderen Besuchern, eine klare Tagesstruktur und aktivierende Beschäftigungsangebote, die vom Kraft- und Balancetraining bis zum gemeinsamen Singen reichen. Gleichzeitig würden die Angehörigen entlastet, betont der Einrichtungsleiter. "Auch demenziell veränderte Menschen sind in der Tagespflege bestens aufgehoben", fügt er hinzu. 14 Plätze bietet die Einrichtung, die im Erdgeschoss des neuen Wohn- und Dienstleistungszentrums auf rund 264 Quadratmetern eingerichtet ist. Sie verfügt nicht nur über großzügige Räumlichkeiten, sondern auch über eine Terrasse und eine geschützte Gartenanlage im Innenhof des Gebäudes. Der regionale Caritasverband hat jahrzehntelange Erfahrung als Träger von Tagespflegen: Er betreibt bereits zwei Einrichtungen in Kempen (seit 1994) und Nettetal-Breyell (seit 2002). "Tagespflege wird als Baustein in der Betreuung alter und pflegebedürftiger Menschen immer wichtiger, weil sie die Lücke zwischen ambulanter und stationärer Versorgung schließt", sagt Caritas-Geschäftsführer Peter Babinetz. Deshalb unterstütze die Pflegeversicherung die Finanzierung des Aufenthaltes in der Einrichtung auf unterschiedliche Weise. Dazu bietet die Tagespflege eine individuelle Beratung an. Roland Cleven genoss den ersten Tag in der neuen Einrichtung. Wenn er wiederkommt, wird Claus Francis-Backes seine Gitarre stimmen und mit ihm singen. Dann wird's rockig: Roland Cleven steht auf Songs von Tina Turner.

(RP)