Nahverkehr im Kreis Viersen Mehr Unterstützung für Ausbau der S28

Die vom Kreis Viersen erhoffte Verlängerung der S-Bahn-Strecke 28 über Kaarst hinaus bis Viersen erhält Unterstützung aus dem Rhein-Kreis Neuss: Auch die Grünen im dortigen Kreistag sprechen sich jetzt für den Trassenausbau aus.

 Mit einer verlängerten S28 könne man Pendler, Neuansiedler, Ausflügler oder Gelegenheitsfahrer aus der Region eine attraktive Alternative bis Düsseldorf und Wuppertal anbieten und die stauanfälligen Autobahnen A52 und A44 entlasten, sagt der Fraktionsvorsitzende der Grünen im Rhein-Kreis Neuss.

Mit einer verlängerten S28 könne man Pendler, Neuansiedler, Ausflügler oder Gelegenheitsfahrer aus der Region eine attraktive Alternative bis Düsseldorf und Wuppertal anbieten und die stauanfälligen Autobahnen A52 und A44 entlasten, sagt der Fraktionsvorsitzende der Grünen im Rhein-Kreis Neuss.

Foto: Regiobahn S28

„Die Verlängerung der S28 von Kaarst bis nach Viersen nutzt allen und unterstützt die Verkehrswende“, sagt der Fraktionsvorsitzende Erhard Demmer. „Nur eine kleine Gruppe in Mönchengladbach zögert das zukunftweisende Projekt nach wie vor hinaus“, kritisierte er. „Zusammen mit den Grünen aus Willich, Viersen und Mönchengladbach fordert unsere Kreistagsfraktion den sofortigen Beginn der konkreten Planung“, so Demmer. 

Widerstand gegen den Ausbau kommt aus Mönchengladbach. Der dortige Verkehrsplaner Jörg Clages sagt: „Die S 28 ist für Mönchengladbach von sehr eingeschränktem Interesse.“

(mrö)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort