1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Grün ein Niederkrüchten fordern Vorsorge und Starkregen-Gefahrenkarte

Wetter in Niederkrüchten : Grüne fordern Vorsorge und Starkregen-Gefahrenkarte

Nach den starken Niederschlägen Ende Juni in Niederkrüchten und im Kreis Viersen sehen die Grünen Handlungsbedarf. Was sie fordern.

(hb/busch-) Wie die Viersener Bündnsigrünen haben jetzt auch die Grünen in Niederkrüchten einen Antrag an den Rat gestellt, ein Abwasserbeseitigungskonzept für die Gemeinde Niederkrüchten vorzustellen, vor allem aber eine Starkregen-Gefahrenkarte inklusive Risikoanalyse und ein Handlungskonzept.

Sie begründen ihren Antrag mit den starken Niederschlägen Ende Juni. Es kam zu Niederschlagsmengen von 55 bis 75 Litern pro Quadratmeter. Dabei wurde die Mönchengladbacher Straße in Elmpt überspült, weil der Elmpter Bach überlief. Im Ortsteil Niederkrüchten lief ungeklärtes Wasser in großen Mengen in die Schwalm, so die Grünen. Stellenweise liefen Keller voll. Großen Mengen Schlamm gelangten von Hanglagen in die Gewässersysteme. Um die Gemeinde zu schützen und Vorsorge zu treffen, müsse man das Verhalten von Wasser und mögliche Flutbereiche kennen, schreiben Fraktionsvorsitzende Anja Degenhardt und Ratsfrau Beate Siegers in dem Antrag.

(hb/busch-)