1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Grenzland: So wollen die Möhnen die Rathäuser einnehmen

Karneval in Brüggen, Niederkrüchten und Schwalmtal : So wollen die Möhnen die Rathäuser einnehmen

Am Altweiber-Donnerstag, 20. Februar, sind die Rathäuser fest in Närrinnen-Hand.

Möhnen an die Macht heißt es in den drei Rathäusern von Brüggen, Niederkrüchten und Schwalmtal. So sehen die Pläne aus:

In Brüggen laden die Karnevalsvereine BKG, Burg Garde und OEKAGE alle Möhnen zum kostenfreien Frühstück in das Vereinsheim Haus Mesterom ein. Um 10 Uhr werden die Kinder der Grundschule Brüggen und die Möhnen von der Kreuzherrenschule aus über die Borner Straße durch Brüggen ziehen. Am Kreuzherrenplatz beginnt um 11.11 Uhr der Rathaussturm, gefolgt vom Altweibertreiben im Rathaus. Ab 12.30 Uhr werden die Möhnen in der Stadtsparkasse erwartet, ab etwa 14.30 Uhr in der Volksbank und ab 17 Uhr klingt der Tag mit einer Möhnenfeier aus.

In Brügen-Bracht treffen sich die Möhnen um 11.30 Uhr im Bürgersaal, Marktstraße 7. Um 13.45 Uhr beginnt der Zug zum alten Bürgermeisteramt, Marktstraße 1. Um 14 Uhr findet in der Seniorenstube am katholischen Pfarrheim ein Kaffeetrinken für Senioren statt. Ab 14.11 Uhr wird dann das Bürgermeisteramt getürmt. Dort ist das Café Bürgermeisteramt untergebracht, im Café ist von 12 bis 16 Uhr alles auf den Brachter Möhnensturm ausgerichtet.

In Schwalmtal treffen sich die Möhnen, Karnevalsvereine und alle Karnevalsfreunde um 13.44 Uhr an der Volksbank in Schwalmtal-Waldniel. Mit Musik von der Blaskapelle Patria geht es ab 15.11 Uhr weiter zum Rathaus, das Bürgermeister Michael Pesch (CDU) verteidigen will. Anschließend kann weiter gefeiert werden; bei Regen in einem kleinen Festzelt. Für Unterhaltung sorgt ein DJ. Aus Sicherheitsgründen wird von 13 bis 21 Uhr die Marktstraße ab Ecke Lange Straße gesperrt; in dieser Zeit ist auch die Durchfahrt über den Marktplatz nicht möglich.

In Niederkrüchten stärken sich die Möhnen mit einem Frühstück. Serviert wird es ab 11.11 Uhr (Einlass: 10.45 Uhr) im Gasthaus „Zur Post“, Poststraße 24 in Niederküchten-Elmpt. Die Teilnahme kostet 7,50 Euro; Anmeldungen unter Ruf 02163 8881724. Ab 14.11 Uhr wird dann das Rathaus an der Laurentiusstraße gestürmt.

Info In Brüggen ist der Bürgerservice an Altweiber, 20. Februar, bis 10 Uhr geöffnet, Rosenmontag ist ganztägig geschlossen. In Schwalmtal ist das Rathaus an Altweiber von 8 bis 12 Uhr geöffnet, an Rosenmontag geschlossen und am Dienstag, 25. Februar, von 8 bis 12 Uhr geöffnet. In Niederkrüchten sind Rathaus und Bürgerservice am 20. Februar ab 12 Uhr und an Rosenmontag komplett geschlossen.

(bigi/busch-)