Viersen: Gottesdienst in Erinnerung an die Pogromnacht

Viersen: Gottesdienst in Erinnerung an die Pogromnacht

In Erinnerung an die Opfer der Novemberpogrome und die Opfer der nationalsozialistischen Rassenpolitik gestalten die evangelische und die katholische Kirchengemeinde den 32. ökumenischen Gedenkgottesdienst am Sonntag, 13. November, um 17 Uhr in der St. Remigiuskirche.

Der Gottesdienst soll die Erinnerung an die Reichspogromnacht und das durch sie verursachte Leid wach halten.

In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 wurden in Deutschland Synagogen zerstört und geschändet, jüdische Geschäfte und Wohnhäuser verwüstet. Jüdische Mitbürgerinnen und Mitbürger wurden misshandelt, ermordet und zu Zehntausenden in Konzentrationslager verschleppt.

(RP)