Viersen: Glasfaserkabel werden in Dilkrath und End verlegt

Viersen: Glasfaserkabel werden in Dilkrath und End verlegt

Nachdem in einigen Ausbaugebieten in Brüggen, Niederkrüchten und Schwalmtal nicht die nötige Zahl von Vorverträgen für einen Glasfaser-Anschluss abgeschlossen wurde, hat das Unternehmen Deutsche Glasfaser die Frist in den drei Gemeinden bis zum 19. September verlängert. Derzeit werden weitere Werbe-Aktionen geplant, auch gehen Mitarbeiter von Tür zu Tür, um in den Sektionen 40 Prozent der Haushalte zu erreichen, erklärte Stephan Giese für das Unternehmen.

Die 40-Prozent-Marke nicht erreicht haben Angen-thoer, Alst, Boerholz (33 Prozent), Born, Genrohe, Lüttelbracht, Genholt (31), Birth, Boscherhausen, Dam, Heyen, Laar (33), Oberkrüchten (29) und Brempt, Gützenrath (31). 40 Prozent holten End, Vogelsrath, Schagen, Hagen und Berg, Birgen, Eicken, Naphausen, Eschenrath, 50 Prozent Dilkrath, Felderseite, Heidend, Renneperstraße.

(biro)