1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Gewinner der Jazzband Challenge beim Jazzfestival Viersen

Jazzfestival Viersen : Minluvi lassen viel Raum für Klänge

Das vielversprechende Minluvi-Trio, bestehend aus den Jazzstudenten Dan Vito, Lukas Mohl und Min Won, ist einer der Gewinner der Jazzband Challenge.

Bei schönem Wetter im Lyzeumsgarten den Festivalsamstag eröffnen: Minluvi, einer der beiden Gewinner der Jazzband Challenge, wurde diese Aufgabe zugetraut und das Trio zeigte sich dieser Herausforderung bestens gewachsen. Dan Vito (Bass), Lukas Mohl (Klavier)  und Min Won (Schlagzeug) sind Jazzstudenten, die in Arnheim ausgebildet werden.

Keine eigenen Stücke, sondern Jazzstandards hatten sie sich vorgenommen. Die Besetzung – klassisches Klaviertrio – erfordert intensives Aufeinander-Hören und -Reagieren. Kein Problem für die drei Musiker. Bei ruhigen Stücken wie „Continuum“ von Jaco Pastorious ließen sie viel Raum für die Klänge, rhythmisch anspruchsvolles präzises Zusammenspiel wurde in Stücken wie „Spain“ oder „Amandos Rumba“, besonders in den Unisonopassagen sehr gut umgesetzt, „A Night in Tunisia“ kleidete das Trio in ein eigenes Arrangement.

Genügend Freiraum für Improvisationen wurde von allen Triomitgliedern gerne genutzt, man zeigt natürlich auch gern mal, was man so drauf hat, denn das ist beachtlich. Ziel von Minluvi ist natürlich ein eigenes Programm, und darauf darf man wirklich gespannt sein.

(nag)