1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Gefährliche Fahrt mit 22.000 Kilogramm Ziegeln

Vorfall in Brüggen-Bracht : Gefährliche Fahrt mit 22.000 Kilogramm Ziegeln

22.000 Kilogramm Ziegel auf der Ladefläche eines Sattelzugs, aber nur unzureichend gesichert: Die Polizei hat am Freitag eine gefährliche Fahrt gestoppt.

Am Freitagnachmittag haben Verkehrspolizisten dem Fahrer (26) eines Sattelzugs in Brüggen-Bracht die Weiterfahrt in die Niederlande verboten. Dies teilte die Polizei am Montag mit. Die Zugmaschine war mit 22.000 Kilogramm Dachziegeln beladen. Sie waren auf Europaletten gestapelt, aber nur mit neun  beschädigten Spanngurten gesichert. Die Europlatten waren nicht mit rutschhemmendem Material unterlegt; zwei Paletten waren in zweiter Ebene gestapelt und mit Gurten unzureichend gesichert.

In diesem Zustand hätte, so die Befürchtung der Polizei, das Einbiegen in eine leichte Kurve genügt, um die Ladung auf die Straße rutschen und die Dachpfannen fliegen zu lassen. Der Niederländer musste eine Sicherheitsleistung bezahlen und sich danach um die ordnungsgemäße Sicherung seiner Ladung kümmern.

(busch-)