1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Gassibeutel werden in Brüggen durch Öko-Variante ersetzt

Neu in Brüggen : Gassibeutel werden durch Öko-Variante ersetzt

Die Gemeindeverwaltung will dadurch einen Beitrag für den Klimaschutz leisten.

Hundebesitzer finden demnächst andere Beutel in den Beutelspendern im Brüggener Gemeindegebiet. Die Burggemeinde habe sich laut Sascha Achten von der Gemeindeverwaltung dazu entschieden, neue Hundekotbeutel auszugeben, die aus CO2-neutralem Zuckerrohr bestehen. Dies sei ein Beitrag zum Klimaschutz. In den nächsten Tagen werden die Beutelspendern neu befüllt; vorhandene Tüten sollen aber zunächst verbraucht werden.

Im Gemeindegebiet gibt es aktuell rund 30 Hundekotbeutelspender. Diese werden teilweise von Paten bestückt, teilweise auch von Mitarbeitern des Bauhofs der Gemeinde. Pro Jahr werden rund 110.000 Beutel gebraucht. Für die Kosten kommt die Burggemeinde selbst auf; Sponsoren dafür gibt es nicht. Von den neuen Tüten wurden jetzt 125.000 Stück bestellt; das kostet insgesamt rund 1500 Euro.

Was sich für Hundebesitzer ändert: Die neuen Gassibeutel sind nicht kompostierbar. Hundebesitzer sollten sie in den öffentlichen Abfallbehältern entsorgen.

(busch-)