Kriminalität in Viersen Frau fotografiert mutmaßlichen Exhibitionisten

Viersen · Pech für einen mutmaßlichen Exhibitionisten in Viersen. Geistesgegenwärtig hat die Geschädigte den Mann fotografiert, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

 Die Einsatzkräfte konnten den mutmaßlichen Exhibitionisten erkennen, weil die Geschädigte ein Foto von dem Mann aufgenommen hatte.

Die Einsatzkräfte konnten den mutmaßlichen Exhibitionisten erkennen, weil die Geschädigte ein Foto von dem Mann aufgenommen hatte.

Foto: dpa/Patrick Seeger

Der Vorfall hatte sich am Mittwoch gegen 8.20 Uhr an der Bachstraße. Die 36-Jährige Viersenerin war auf dem Weg zu ihrem Auto. „Am Fahrzeug wartete ein Mann auf sie, der seine Jogginghose herunterließ, ihr sein Geschlechtsteil präsentierte und daran manipulierte“, so eine Polizeisprecherin. Der Exhibitionist habe sich entfernt, als ein Zeuge hinzukam. „Das Opfer flüchtete zunächst in einen Hauseingang, nahm aber später die Verfolgung auf und konnte den Mann fotografieren“, so die Sprecherin. „Damit konnten Einsatzkräfte ihn später in der Nähe erkennen.“

Der Mann bestreite die Tat. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

(mrö)