1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Finanzamt Viersen schickt Infoschreiben an Grundstückseigentümer

Umsetzung der Grundsteuerreform : Finanzamt Viersen verschickt Infoschreiben an Grundstückseigentümer

Das Finanzamt Viersen beginnt mit dem Versand der Informationsschreiben zur Grundsteuerreform für die Eigentümer von Wohngrundstücken im Zuständigkeitsbereich.

Eigentümer von Wohngrundstücken im Zuständigkeitsbereich des Finanzamtes Viersen sollen in den kommenden  Tagen ein individuelles Informationsschreiben zur Umsetzung der Grundsteuerreform erhalten. „Mit den Informationsschreiben stellen wir den Eigentümerinnen und Eigentümern Daten zur Verfügung, die sie bei der Erstellung der Feststellungserklärung unterstützen und die Abgabe erleichtern“, erklärt Christiane Otto, Leiterin des Finanzamts Viersen. Die Feststellungserklärung diene  der Neuberechnung der Grundsteuer nach einer 2019 erfolgten Gesetzesreform. Das Schreiben enthält dem Finanzamt zufolge Daten zum Grundstück, wie Aktenzeichen, Gemarkung, Grundbuchblatt, Angaben zum Flurstück, Grundstücksfläche sowie Bodenrichtwert. „Den Bürgerinnen und Bürgern liegen damit die überwiegenden Daten für die Feststellungserklärung vor“, sagt Otto. „Sie können diese nach Prüfung auf Vollständigkeit und Richtigkeit direkt in ihre Feststellungserklärung eintragen.“ Diese ist von Juli bis zum 31. Oktober 2022 digital einzureichen, ab 1. Juli ist das über das Online-Finanzamt ELSTER möglich. Informationen stehen auf www.grundsteuer.nrw.de zur Verfügung. Das Finanzamt Viersen hat zudem eine Grundsteuer-Hotline unter 02162 9551959 (Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr).

(naf)