Viersen: Finanzamt kommt Tornado-Opfern entgegen

Viersen: Finanzamt kommt Tornado-Opfern entgegen

(RP) Die von der Finanzverwaltung in Nordrhein-Westfalen gewährten Finanzhilfen für Unwetter-Geschädigte gelten auch für die Tornado-Opfer im Kreis Viersen. Das bestätigte NRW-Finanzminister Lutz Lienenkämper (CDU) auf Nachfrage der beiden Abgeordneten Marcus Optendrenk und Stefan Berger aus dem Kreis Viersen.

So können die Ämter den Steuerpflichtigen insbesondere durch die Stundung von Steuern oder die Herabsetzung von Vorauszahlungen entgegenkommen.

Vor knapp einem Monat hatte ein Tornado im Kreis Viersen teilweise starke Schäden angerichtet. Besonders der Viersener Stadtteil Boisheim war betroffen. „Wir sind froh, dass wir den betroffenen Bürgern bei der Schadensregulierung behilflich sein können, sodass sie so beim Wiederaufbau und bei der Sanierung des zerstörten Eigentums finanziell entlastet werden“, so Berger und Optendrenk. Gegen 18 Uhr war der Sturm über Viersen-Boisheim, Nettetal-Schaag, Schwalmtal-Dilkrath, sowie weitere Ortslagen von Schwalmtal und Niederkrüchten gezogen und hatte Häuser und Autos beschädigt und Wälder zerstört.

Mehr von RP ONLINE