An der Gladbacher Straße in Viersen Feuerwehr löscht brennenden Baum

Viersen · Beim Abflämmen von Unkraut hat ein Viersener aus Versehen einen Baum in Brand gesetzt. Er rief die Feuerwehr, die schnell löschen konnte.

Die Viersener Feuerwehr musste eine brennende Kiefer an der Gladbacher Straße löschen.

Die Viersener Feuerwehr musste eine brennende Kiefer an der Gladbacher Straße löschen.

Foto: dpa/Monika Skolimowska

(hb) Eine 2,50 Meter große Kiefer ist im Viersener Stadtgebiet in Brand geraten. Am Donnerstag gegen 15.30 Uhr sind Feuerwehr und Polizei zu einem Brand an der Gladbacher Straße in Viersen gerufen worden. Dort brannte eine Kiefer. Durch den Brand wurde auch das Dach einer Garage in Mitleidenschaft gezogen. Ein Viersener hatte dort mit einem Gasbrenner Unkraut entfernt und dabei versehentlich den Baum in Brand gesetzt. Er konnte der Flammen nicht selbst Herr werden und alarmierte deshalb die Feuerwehr, die das Feuer schnell löschte. Mit Hinblick darauf, dass die Temperaturen steigen sollen und viele vielleicht noch ihre Gärten für EM-Partys schön machen wollen, warnt die Polizei davor, Flämmarbeiten sorglos durchzuführen. Dabei könne ein Brand entstehen und ein Gebäude oder ein Wald oder Feld in Mitleidenschaft gezogen.

(hb)