Viersen: Feuer war wohl Brandstiftung

Viersen : Feuer war wohl Brandstiftung

Die Ursache für das Feuer, das am frühen Dienstagmorgen in einem Wohn- und Geschäftshaus im Süchtelner Ortskern ausbracht, ist vermutlich Brandstiftung. Ein Brandsachverständiger geht davon aus, dass Papier und Akten in Brand gesetzt wurden. Personen kamen dabei nicht zu Schaden.

Wie die Polizei mitteilte, entdeckten Anwohner gegen 1 Uhr den Brand in einem Wohn- und Geschäftsgebäude auf der Tönisvorster Straße. Dort geriet ein Zimmer im ersten Obergeschoss des Hauses in Brand. Weitere Räume wurden durch Hitze- und Rußeinwirkung in Mitleidenschaft gezogen.

Der Brandsachverständige hat den Brandort mittlerweile untersucht. Eine technische Ursache für das Feuer ist demnach auszuschließen. Ob für das eventuelle Anzünden von Papier und Akten ein Brandbeschleuniger benutzt wurde, müssen die weiteren Untersuchungen klären. Der Schaden liege etwas im sechsstelligen Bereich.

Die Kripo bittet um Hinweise unter der Rufnummer 02162-3770.

(RP)
Mehr von RP ONLINE