1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Falscher Microsoft-Mitarbeiter in Schwalmtal erfolgreich

Telefonbetrug in Schwamtal : Betrüger erbeutet Tausende Euro

Der Telefonbetrüger gab sich einer Schwalmtalerin gegenüber als Windows-Mitarbeiter aus. Der Anrufer gab an, Sicherheitslücken auf ihrem PC schließen zu müssen.

Eine 50 Jahre alte Schwalmtalerin ist auf einen Telefonbetrüger reingefallen. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, hatte sich der Anrufer als Windows-Mitarbeiter ausgegeben. Er soll der Schwalmtalerin erzählt haben, Sicherheitslücken auf ihrem Computer gefunden zu haben und diese schließen zu müssen. Die 50-Jährige sei den Anweisungen des falschen Mitarbeiters, der so auch an Bankdaten herankam, gefolgt. Erst später bemerkte die Frau nach Polizeiangaben, dass vom Bankkonto mehrere tausend Euro abgebucht worden waren. Die Polizei warnt vor dieser Betrugsmasche, die variieren könne. Wer so einen Anruf erhalte, solle auflegen.

Die Polizei rät: „Wenn Sie schon Opfer eines solchen Betrugs geworden sind: Trennen Sie Ihren Rechner vom Internet und fahren Sie ihn runter. Ändern Sie über einen nicht infizierten Rechner unverzüglich betroffene Passwörter. Lassen Sie Ihren Rechner überprüfen und das Fernwartungsprogramm auf Ihrem Rechner löschen. Nehmen Sie Kontakt zu den Zahlungsdiensten und Unternehmen auf, deren Zugangsdaten in den Besitz der Täter gelangt sind. Lassen Sie sich von Ihrem Geldinstitut beraten, ob Sie bereits getätigte Zahlungen zurückholen können. Erstatten Sie Anzeige bei der Polizei.“

(naf)