Freizeittipp für das erste Juli-Wochenende Teatime, Pies, Souvenirs und ganz viel Musik

Brüggen · Premiere in Brüggen-Bracht für das zweitägige Fest „Freedom of the city“: So sieht das geänderte Programm für das erste Juli-Wochenende aus.

 Mark Bennett tritt am Samstag in Bracht auf.

Mark Bennett tritt am Samstag in Bracht auf.

Foto: Benett

Viele Feste im Brüggener Zentrum, doch wann gibt es  mal wieder etwas in Bracht zu feiern? Diesen Wunsch erfüllt in wenigen Tagen eine Premiere: Für das erste Juli-Wochenende lädt die Gemeindeverwaltung zu „Freedom of the City“ rund um den Bischof-Dingelstad-Platz ein. Sie hat ein Straßenfest mit britisch-irisch-schottischem Charakter und viel Musik organisiert. Aufgebaut werden Verkaufsstände für Speisen und Getränke, aber auch für andere landestypische Sortimente.

Am Samstag, 2. Juli, wird das Fest eröffnet; ab 14 Uhr kann an den Marktständen gebummelt werden. Wer Scones, Sandwiches und Tee mag, kann sich im „British Tea Garden“ im Pfarrgarten verwöhnen lassen. Es gibt zudem Fish & Chips, Pies, Fudge und Honigwein. Auch die Brachter Gastronomen wie etwa das Café Bürgermeisteramt geben sich „very british“. Zu kaufen sind:  Schmuck, Geschenkideen und Kleidung, australische Hüte, irische Souvenirs, Highland-Outfits und Zubehör. Die musikalische Eröffnung übernimmt um 18 Uhr P/M Kian Johnston, danach begrüßt Brüggens Bürgermeister Frank Gellen (CDU) die Besucher. Um 18.30 Uhr spielen The Crossed Swords Pipes & Drums, um 20 Uhr gibt es keltische Musik von Ferry 2 Kerry; diese Band löst um 22.30 Uhr der Ire Mark Bennett ab. 

Am Sonntag um 13 Uhr gibt es  Folk von The Rakes of Mayfield. Gegen 15 Uhr wird ein theatralischer Besuch von Charles und Camilla erwartet, um 16 Uhr treten Greenwood School of Irish Dancing auf, um 17 Uhr spielt eine Pipe-Band.

Zudem startet um 10 Uhr der „Niederrheinische Radwandertag“.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort