1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Erstimpfungen in Pflegeheimen im Kreis Viersen fast abgeschlossen

Corona im Kreis Viersen : Erstimpfungen in Pflegeheimen fast fertig

Kurz vor dem Start des Impfzentrums am Montag, 8. Februar, sind die Erstimpfungen in den Pflegeheimen des Kreises Viersen nahezu abgeschlossen.

Im Dezember hatten 34 Einrichtungen aus dem Kreis Viersen insgesamt 2.020 impfwillige Bewohner sowie 2.673 Impfwillige aus dem Personal gemeldet. Die mobilen Teams der Kassenärztlichen Vereinigung haben in 31 Einrichtungen zum ersten Mal geimpft. Für die drei verbleibenden Häuser sind Termine am 6. und 10. Februar vereinbart. Dokumentiert ist die Erstimpfung von 1.793 Bewohnern sowie 1.856 Mitarbeitern. Es dürften aber mehr geimpft worden sein. Dem Kreis fehlen aus einigen Heimen noch Rückmeldungen. 813 Bewohner und 916 Mitarbeiter aus 21 Heimen haben die zweite Impfdosis erhalten.

Geimpft wurde auch in vier der sechs Krankenhäuser im Kreis. Dort erhielten bislang 671 Beschäftigte ihre Erstimpfung. Die beiden anderen Häuser sollen den Impfstoff am 8. und 9. Februar erhalten.

Die in Aussicht gestellten „Sonderkontingente“ Mitarbeiter der ambulanten Pflegedienste und des Rettungsdienstes hat das Land NRW noch nicht geliefert. Menschen dieser Gruppe konnten aber bereits zum Teil mit Rest-Impfdosen anderer Bestellungen geimpft werden. Insgesamt haben aus dieser Gruppe 798 Menschen ihre Erstimpfung erhalten. 188 Menschen haben bereits ihre Zweitimpfung erhalten, 444 weitere Termine für Zweitimpfungen soll es nächste Woche geben.

(mrö)