1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Viersen: Erinnerungen an Ray Charles

Viersen : Erinnerungen an Ray Charles

Brüggen "Remember Ray Charles" hieß es beim Jazz in der Burg Brüggen. Der gefeierte US-amerikanische Sänger und Songschreiber, den seine Fans auch den "Hohepriester des Soul" nannten, lebte von 1930 bis 2004. Rund 90 Millionen Tonträger soll er verkauft haben. Erinnert wurde nun in Brüggen an ihn mit Titeln, die er teils selbst geschrieben, teils als Jazz-Standards aufgegriffen und auf seine ganz eigene Art vorgetragen hatte. Mit "Swanee River Rock" ging es los, es folgten beliebte Oldies wie "Let The Good Times Roll", "Georgia on My Mind" und "It's All Right".

Brüggen "Remember Ray Charles" hieß es beim Jazz in der Burg Brüggen. Der gefeierte US-amerikanische Sänger und Songschreiber, den seine Fans auch den "Hohepriester des Soul" nannten, lebte von 1930 bis 2004. Rund 90 Millionen Tonträger soll er verkauft haben. Erinnert wurde nun in Brüggen an ihn mit Titeln, die er teils selbst geschrieben, teils als Jazz-Standards aufgegriffen und auf seine ganz eigene Art vorgetragen hatte. Mit "Swanee River Rock" ging es los, es folgten beliebte Oldies wie "Let The Good Times Roll", "Georgia on My Mind" und "It's All Right".

Eine kleine Textänderung wurde bei "I've Got a Woman" erforderlich. Da die Songs im Kultursaal von einer Frau vorgetragen wurden, gab es im Text einen Geschlechtsrollentausch: "I've Got a Good Man". Die junge Deutsch-Kamerunerin Mara Minjoli erwies sich als Sängerin mit Ausdruck und Ausstrahlung. Dazu verstand sie sich hervorragend auf die Kunst des Scat, das Improvisieren auf Silben. Kompetente Instrumentalisten stellten sich mit dem "Trio Indigo" vor. Martin Scholz am Piano, Michael Kehraus am Bass und der musikalische Chef André Spajic am Schlagzeug waren bestens aufeinander eingespielt und glänzten mit anspruchsvollen solistischen Partien.

Für Abwechslung im Programm war damit gesorgt. Lyrische, einfühlsame Balladen fanden genau so den Beifall der Zuhörer wie vitaler Swing. gho

(-tr)