1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Eisdiele in Brüggen verkauft Corona-Eis

Geschmacklos oder witzig? : Eisdiele in Brüggen verkauft Corona-Eis

In Brüggen erhitzt das Corona-Eis die Gemüter. Was der Inhaber des Eiscafés sich von der Aktion verspricht.

In Brüggen sorgt eine neue Eissorte für Aufsehen: das Corona Eis. Es besteht aus Milch- und Himbeereis und ist mit Schokoladenraspeln garniert, angeboten wird es vom neuen Eiscafé „G und D“ an der Klosterstraße 57 im Brüggener Zentrum. Eiscafé-Inhaber Donno Bortoletto möchte mit seiner neuen Sorte „die dramatische Situation auflockern und den Kunden in Zeiten von Corona ein Lächeln schenken“, erzählt Eleonora Bortoletto, die Tochter des Inhabers. Die Eissorte verkaufe sich gut und erzeuge größtenteils positive Reaktionen: „Die meisten Besucher lachen über unsere Idee und verstehen unsere Absicht“, so die Tochter. Aber nicht alle Reaktionen seien durchweg positiv gewesen: „Es kommen auch Leute zu uns, die unsere Aktion als ,unverschämt' betiteln.“ Donno Bortoletto sei sich bei der Aktion bewusst gewesen, dass man diese auch anders als von ihm beabsichtigt interpretieren könne. Er wolle keinesfalls vermitteln, dass er das Coronavirus nicht ernst nehme. Die Eissorte mit dem kontrovers diskutierten Namen bleibt weiterhin auf der Karte.

(sbos)