1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Einkommen im Kreis Viersen höher als im NRW-Durchschnitt

Neue Statistik für Kreis Viersen : Einkommen im Kreis höher als im NRW-Schnitt

Die Menschen im Kreis Viersen hatten rund 1000 Euro mehr Einkünfte als der NRW-Schnitt. In welcher Kommune verdienten die Steuerpflichtigen im Westkreis am meisten, in welcher am wenigsten?

Fast sechs Milliarden Euro Einkommen haben die knapp 146.000 Steuerpflichtigen im Kreis Viersen binnen eines Jahres erzielt, macht pro Steuerpflichtigem im Schnitt 40.742 Euro. Damit verdienten die Menschen im Kreis durchschnittlich gut 1000 Euro mehr als in NRW. Dort liegt der Gesamtbetrag der Einkünfte bei 39.688 Euro. Das geht aus einer neuen Aufstellung des Statistischen Landesamtes hervor. Bei den Ergebnissen ist zu berücksichtigen, dass zusammen veranlagte Ehegatten bei dieser Erhebung als ein Steuerpflichtiger gezählt werden.

Im Westkreis lag das Durchschnittseinkommen in der Gemeinde Niederkrüchten mit 42.656 Euro am höchsten – das ist Platz 84 der 396 Kommunen in NRW. Im Jahr zuvor lag das Durchschnitteinkommen in Niederkrüchten bei 40.256 Euro (Platz 131).

Auf Platz zwei im Westkreis: die Gemeinde Schwalmtal mit einem Durchschnittseinkommen der Steuerpflichtigen von 42.650 Euro (Platz 86). Im Vorjahr kamen die Schwalmtaler auf 41.341 Euro (Platz 94).

Unterdurchschnittlich sind die Einkünfte der knapp 8000 Steuerpflichtigen in der Burggemeinde Brüggen: Dort lagen die Jahreseinkünfte pro Steuerpflichtigem bei 38.575 Euro (Platz 240). Im Vorjahr lag das Durchschnittseinkommen der Brüggener bei 37.471 Euro (Platz 237).

Auf Platz vier der fünf Westkreiskommunen landet die Stadt Viersen – mit einem Durchschnittseinkommen von 36.570 Euro der mehr als 36.200 Steuerpflichtigen. Macht NRW-weit Platz 323. Immerhin: Im Vorjahr lag Viersen auf Platz 331, mit einem Durchschnittseinkommen von 35.307 Euro.

Das Schlusslicht bildet die Stadt Nettetal. Die mehr als 20.500 Steuerpflichtigen kamen auf ein Durchschnitteinkommen von 35.380 Euro. Damit kommt die Stadt Nettetal im NRW-Vergleich auf Platz 351. Im Jahr zuvor kam Nettetal ebenfalls auf Platz 351, mit einem Durchschnittseinkommen von 34.427 Euro.

Die Zahlen beruhen auf den Ergebnissen der Lohn- und Einkommensteuerstatistik 2016. Sie können erst jetzt veröffentlicht werden, weil die Finanzbehörden die Steuerdaten von den Finanzbehörden frühestens nach Abschluss aller Veranlagungsarbeiten für statistische Auswertungen zur Verfügung stellen. Die hier veröffentlichten Informationen sind damit die aktuellsten, die derzeit verfügbar sind.