1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Eine-Welt-Forum Viersen ist beim Weihnachtsgebimmel vertreten

Advent in Viersen : Süßes und Herbes aus fairem Handel

Beim Weihnachtsgebimmel ist das Eine-Welt-Forum mit einem Stand vertreten. Zu kaufen gibt’s auch weihnachtliche Leckereien.

Egal ob Kaffee, Pullover oder Schuhe – alles gibt es in der Stadt massenhaft zu kaufen. Für viele Kunden gilt dabei: Je günstiger desto besser. „Wir leben in einer Zeit der Reizüberflutung“, sagt Maria Joosten-Joebges. „Uns vom Eine-Welt-Forum Viersen geht es deshalb darum, die Menschen zu sensibilisieren für den Zusammenhang zwischen unserem Konsumverhalten und Lebensstil und dem Lebensstil in Entwicklungsländern, in denen produziert wird“, ergänzt sie. Am Samstag, 7. Dezember, machen Joosten-Joebges und ihre Mitstreiter während des Weihnachtsgebimmels in der Alt-Viersener Fußgängerzone auf das Thema Fair Trade aufmerksam, bieten an einem Stand fair gehandelte Produkte an. Schließlich passe „fair schenken“ ja auch gut zum Weihnachtsfest, sagt Joosten-Joebges. 2020 möchte die Gruppe sich noch stärker dafür einsetzen, dass sich Kinder und Jugendliche in Kitas und Schulen stärker mit fairem Handel auseinandersetzen. Denn „der Trend allgemein hin zu Fair-Trade-Produkten steigt zwar, aber es ist noch viel zu tun“, sagt Thomas Schmidt vom Eine-Welt-Forum. Einiges hat sich aber auch schon getan in Viersen. So hatte das Forum etwa 2016 angeregt, dass Viersen wie rund 620 weitere Kommunen in Deutschland fortan den Titel Fair-Trade-Stadt tragen kann. Dafür muss alle zwei Jahre unter anderem nachgewiesen werden, dass mehrere Läden Fair-Trade-Produkte anbieten. Aktuell gebe es in Viersen rund 30, weiß Schmidt – einer davon ist der Laden des Eine-Welt-Forums. Nadine Fischer

Info Das Eine-Welt-Forum Viersen betreibt einen Eine-Welt-Laden an der Hindenburgstraße 7 in Süchteln. Dort werden mit Fair-Trade-Siegeln gekennzeichnete Waren angeboten.