Kreis Viersen/Gladbach Einbrecher landen auf der Flucht in Polizeiauto

Kreis Viersen/Gladbach · Ein aufmerksamer Zeuge hat in der Nacht zu Donnerstag gegen 2.40 Uhr beobachtet, wie sich drei Menschen in Wickrath an einem Supermarkt zu schaffen machten. Die Täter hatten sich zuvor vermummt und versuchten, mit einem Brecheisen, die Eingangstür aufzuhebeln.

Die Polizei eilte mit mehreren Streifenwagen zum Einsatzort und riegelte die Zufahrt zum Supermarkt ab.

Als die Einbrecher die Polizei bemerkten, sprangen sie auf zwei bereitstehende Motorroller und versuchten zu flüchten. Dem ersten Täter gelang es, mit seiner Maschine an dem quer stehenden Streifenwagen vorbeizukommen. Der zweite Motorroller, der mit zwei Einbrechern, beide 28 Jahre alt, besetzt war, prallte gegen das Polizeiauto. Die beiden Täter wollten zu Fuß flüchten. Sie kamen aber nicht weit, da sich beide beim Sturz jeweils am Bein verletzt hatten.

Einer der Täter erlitt einen offenen Beinbruch und musste ins Krankenhaus transportiert werden. Der zweite Täter hatte sich nur leicht verletzt. Er wurde in Gewahrsam gebracht. Bei dem Einsatz verletzte sich auch ein Polizist.

Nach dem zuerst geflüchteten dritten Täter fahndet die Polizei weiter. Wie sich herausstellte, war der Roller, mit dem die beiden Flüchtenden verunglückten, gestohlen. Außerdem standen die Männer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Außerdem hatte der Rollerfahrer keine Fahrerlaubnis.

Die Polizei bittet Zeugen, die in der Nacht im Bereich Wickrath verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 02161 290 zu melden.

(gap)