Brüggen: Ein engagiertes Ehepaar feiert heute Goldhochzeit

Brüggen : Ein engagiertes Ehepaar feiert heute Goldhochzeit

Vor 50 Jahren traten Mike und Martin Terporten vor den Traualtar. Heute ist ab 11 Uhr Empfang.

50 Ehejahre haben Mike und Martin Terporten gemeinsam verbracht. Die 70-Jährige und ihr 76-jähriger Ehemann feiern am Freitag, 7. August, das Fest der Goldenen Hochzeit. Daheim an der Stifterstraße 80a in Bracht ist heute von 11 bis 14 Uhr Empfang, der Dankgottesdienst beginnt um 18.30 Uhr in der Pfarrkirche. Über einen Obolus für die Reisekasse freuen sich die Jubilare sehr, denn sie planen eine besondere Reise.

Sie lernten sich beim Tanzen in Swalmen kennen. Martin Terporten brachte damals seine Tanzpartnerin aus Belfeld mit dem Auto nach Hause. Seine Schwiegermutter hatte anfangs große Bedenken, weil sich ihre Tochter mit einem deutschen Jungen angefreundet hatte. Das Paar heiratete standesamtlich am 10. Mai in Bracht, am 7. August 1965 dann kirchlich. Zur Familie gehören heute zwei Söhne und drei Enkelkinder.

Der Brachter arbeitete als Betriebsschreiner bei den Rheinischen Tonwerken. Bei der Gemeinde Brüggen fand er 1972 Anstellung im Bauhof, bis er 2002 in Rente ging. Für einige Zeit übernahm er Platzwartaufgaben am Sportplatz in Bracht. Seit 1968 gehört er dem DRK an, drei Jahre später trat auch seine Ehefrau Mike bei. Die beiden nahmen an Lehrgängen teil und absolvierten zahlreiche Dienste. Seit 35 Jahren gehört Martin Terporten der St.-Johannes-Bruderschaft in Bracht an, er ist Mitbegründer der roten Husaren. Der jetzige Major aus dem Offizierskorps war je zweimal Königsadjutant sowie Minister mit Ehefrau Mike. Er ist seit mehr als 50 Jahren Mitglied bei den Turn- und Sportfreunden Bracht. Seine Mike hatte er als "Spielerfrau" immer dabei. Seit Jahrzehnten gehört er auch der Kinderkarnevalsgesellschaft Brachter Wasserratten an. Seit 1998 begleitet er mit der Ehrengarde das Kinderprinzenpaar. Als Borussia-Fan lässt er kaum ein wichtiges Heimspiel aus.

Mike Terporten ist gelernte Näherin. Sie arbeitete in Brachter Nähereien und Haushalten. Ihre Berufung fand sie als Altenpflegehelferin im Brachter Altenheim. Mit den "Golden Girls" trifft sie sich heute gern zum Kegeln, auch gehört sie seit Jahren zu den Obermöhnen beim Rathaussturm. Gemeinsam engagieren sich die Eheleute in der DRK-Behindertenarbeit und betreuen die Neigungsgruppe Tischtennis. Als Begleiter sind die bei Ausflügen und Fahrten im Einsatz. Die Gemeinde das Paar für sein soziales Engagement mit der Ehrenplakette aus.

(off)
Mehr von RP ONLINE