Schwalmtal: Ehrenamtskarte auch für Nicht-Schwalmtaler

Schwalmtal: Ehrenamtskarte auch für Nicht-Schwalmtaler

Die Gemeinde gibt die Karte an Engagierte in Schwalmtal aus — unabhängig vom Wohnort

Wer in der Gemeinde Schwalmtal ehrenamtlich tätig ist, kann eine Ehrenamtskarte der Gemeinde bekommen, auch wenn er dort nicht wohnt. Das hat der Rat einstimmig beschlossen, nachdem der Verein Bündnis für Familie aus Schwalmtal darauf hingewiesen hatte, dass sich in der Gemeinde auch Menschen aus der Umgebung engagieren. Außerdem können Inhaber der Ehrenamtskarte kostenfrei so oft im Waldnieler Solarbad schwimmen gehen, wie sie möchten. Auch diesem Antrag des Vereins stimmte der Rat zu.

Die Ehrenamtskarte wird zum 1. Januar 2018 in Schwalmtal eingeführt, die ersten Ehrenamtler sollen ihre Karten beim Neujahrsempfang der Gemeinde am 5. Januar erhalten. Wer die Karte hat, erhält in den Städten und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen, die an dem Projekt teilnehmen, Vergünstigungen in öffentlichen und privaten Einrichtungen oder bei Firmen. Eine Übersicht gibt es im Internet (www.ehrensache-nrw.de). Zusätzlich gibt es eine App, um auch unterwegs auf dem Smartphone Vergünstigungen finden zu können.

Um die Karte zu bekommen, muss man einige Voraussetzungen erfüllen: Bewerben können sich Personen, die nachweislich mindestens fünf Stunden pro Woche oder 250 Stunden im Jahr in Schwalmtal ehrenamtlich tätig sind, dieses Engagement schon mindestens zwei Jahre ausüben und keine Aufwandsentschädigung erhalten. Die Karte ist für zwei Jahre gültig.

  • Schwalmtal : Ab sofort für die Ehrenamtskarte bewerben

Die Gemeinde Schwalmtal nimmt Bewerbungen jeweils bis zum 1. Oktober eines jeden Jahres entgegen. Das Bewerbungsformular steht auf der Internetseite der Gemeinde (www.schwalmtal.de), dort unter "Leben in Schwalmtal" und "ehrenamtliche Tätigkeit". Auskünfte gibt auch Sabine Höpfner bei der Gemeindeverwaltung unter Telefon 02163 946105.

Das Bündnis für Familie hatte vorgeschlagen, die Karten nicht nur einmal jährlich auszugeben, sondern einen weiteren Ausgabetermin im Laufe des Jahres einzuplanen. Der Rat beschloss, zunächst abzuwarten, wie die Ehrenamtskarte in Schwalmtal angenommen wird, um dann gegebenenfalls einen zweiten Termin hinzuzufügen.

(biro)