1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Dülkener Narrenmühle für Besucher sonntags geöffnet

Dülken : Dülkener Narrenmühle für Besucher sonntags geöffnet

Von Anfang Mai an bis Ende September ist die Dülkener Narrenmühle wieder für Besucher geöffnet. Sonntags zwischen 11 und 12 Uhr können Interessierte das Wahrzeichen besichtigen. Gelegenheit dazu gibt es auch am Deutschen Mühlentag, Pfingstmontag, 10. Juni, von 14 bis 17 Uhr.

Das hölzerne Gebäude der Mühle muss grundlegend saniert werden. Man hoffe, dass zum Ende des Jahres dank Fördergeld mit den Arbeiten begonnen werden kann, teilt die Vereinigung Dülkener Narrenakademie mit. Das von außen sichtbare Stahlgerüst stabilisiere das gesamte Mühlengebäude, weil ein Insekt den Hauptbaum im Inneren der Mühle angegriffen habe. Jedoch könne die Mühle weiter uneingeschränkt besucht werden.

Einladend hell präsentiert sich der eigentliche Museumsraum im Untergeschoss der Mühle. Dort sind unter anderem alte Urkunden, Schriften, Orden und wertvolle Exponate ausgestellt. Im ersten Obergeschoss befindet sich der sogenannte große Weisheitssaal, der über die Außentreppe zu erreichen ist. Im zweiten Obergeschoss können Besucher das restaurierte Mahlwerk und weitere Sehenswürdigkeiten bewundern.

Für besondere Fragen bezüglich der Mühle und natürlich auch für Auskünfte über die Geschichte der Narrenakademie – das Gründungsjahr liegt über 460 Jahre zurück – stehen die Senatoren der Dülkener Narrenakademie zur Verfügung – nicht nur an den Sonntagen der Sommermonate. Sonderführungen können mit Senator Hartwig Hören vereinbart werden. Er ist telefonisch erreichbar unter der Rufnummer 0177 5144522.

(RP)