Niederkrüchten: Doppeldecker-Bus "Big Bass" wird heute 40

Niederkrüchten: Doppeldecker-Bus "Big Bass" wird heute 40

Das bunte Gefährt erhielt 1978 seine Erstzulassung. Er rollt als Jugendtreff durchs Grenzland

Der bunt bemalte Doppeldecker, der als rollender Jugendtreff regelmäßig durch die kleineren Ortschaften in Niederkrüchten und Schwalmtal fährt, wird heute 40 Jahre alt: Der Bus wurde am 14. Februar 1978 erstmals zugelassen. Das wird heute von 15 bis 21 Uhr in Brempt, An den Tonwerken, gefeiert. Dort wird zum Geburtstag des "Big Bass" eine Fotobox aufgestellt, in der Besucher Glückwünsche hinterlassen können. Es gibt Musik, Gäste können Luftballons gestalten und am Feuer Stockbrot backen. Der Zauberer Bastian unterhält die Besucher, für Speisen und Getränke ist gesorgt.

Rund um den bunten Doppeldecker können Kinder spielen. Das Programm unterstützen die Dorfgemeinschaft "Gützenrath4you", der Niederkrüchtener Jugendtreff "Doc5" und Streetworker Joachim Hambücher. Veranstalter des Festes sind der rollende Jugendtreff "Big Bass" und der Kirchengemeindeverband Brüggen-Niederkrüchten.

Der bunte Doppeldecker fährt seit 15 Jahren durch Niederkrüchten und Schwalmtal. Weil der Bus in die Jahre gekommen ist, bemüht sich der Förderverein "rollender Jugendtreff" um Ersatz. "In ganz Deutschland und darüber hinaus sind wir permanent auf der Suche", sagt der Vorsitzende des Fördervereins, Niederkrüchtens Bürgermeister Kalle Wassong (parteilos). Sobald der Förderverein eine Meldung über ein möglicherweise passendes Fahrzeug erhalte, werde geprüft, ob es in Frage komme, so Wassong: "Wir fahren auch zur Besichtigung dorthin." Für einen neuen Doppeldecker-Bus hat der Verein bereits mehr als 60.000 Euro an Spenden gesammelt. "Wir können entspannt sagen, dass wir zuschlagen können, sobald wir ein Fahrzeug finden", so Wassong. Gesucht werde mittlerweile auch in Großbritannien, denn auch der neue "Big Bass" soll ein echter Doppeldecker-Bus sein. Bis zum Sommer hofft der Verein, das richtige Gefährt gefunden zu haben.

(bigi)