1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Die Linke fordert: Stadt Viersen soll Handwerker einstellen

Reparaturstau in Viersen : Die Linke fordert – Stadt soll Handwerker einstellen

Die Partei Die Linke will die Viersener Stadtverwaltung im Fachbereich Gebäudemanagement personell deutlich besser ausstatten – mit Handwerkern.

Die Partei Die Linke will die Viersener Stadtverwaltung im Fachbereich Gebäudemanagement personell deutlich besser ausstatten. „Vor dem Hintergrund, dass immer wieder an Gebäuden der Stadt Viersen notwendige und dringliche Renovierungs- und Sanierungsarbeiten nicht durchgeführt werden, wollen wir in der Stadtverwaltung eine eigene Abteilung ,Handwerk’ gründen“, erklärt Christoph Saßen, Fraktionsvorsitzender der Linken. Ganz konkret, sollen Installateur-, Schreiner-, Maurer- Elektriker- und Malerarbeiten von Fachkräften der Stadt Viersen übernommen werden.

In der Vergangenheit hatte die Stadt Viersen Probleme, Arbeiten in Auftrag zu geben – weil sich auf Ausschreibungen keine Firmen meldeten. Saßen: „Bestes Beispiel sind die seit Jahren in Rede stehenden Schultoiletten, auf deren Sanierung sodann die nächste Generation von Schülerinnen und Schülern in der Stadt Viersen warten muss.“ Saßen: „Aus Sicht unserer Fraktion ist dies ein unhaltbarer Zustand.“

Deshalb plädiere seine Fraktion dafür, Handwerksarbeiten an städtischen Gebäuden durch eine eigene Abteilung  „Handwerker/innen (w/m/d)“ mit stadteigenen Mitarbeitern durchführen zu lassen. „Wir wollen diesen langfristige Beschäftigungsperspektiven in der Stadt Viersen geben“, erklärte Saßen. Die Verwaltung solle auch selbst Handwerker ausbilden. „So verhindern wir teure Ausschreibungen und Wartungsstau, der uns auf lange Sicht teurer kommt als die Rekommunalisierung von handwerklichem Fachpersonal.“

  • Bislang betrug die Wartezeit für einen
    Service-Center : Stadt Viersen halbiert die Wartezeiten auf Pässe
  • War von Anfang beim Hochsprungmeeting dabei:
    Leichtathletik : Rückblick auf das Viersener Hochsprungmeeting
  • Kunstwerke aus einem früheren Zigaretten-Automaten iat
    Kunst in Viersen : Grüne wollen „Kunstautomaten“ für Viersen

In einem Antrag fordern die Linken die Verwaltung auf, zu prüfen, welches Fachpersonal aktuell am dringendsten gebraucht wird, was in den nächsten Jahren in der Prioritätenliste ganz oben steht. Das Thema steht auf der Tagesordnung des Stadtrats, der an diesem Dienstag ab 18 Uhr öffentlich in der Festhalle Viersen tagt. Zuhörer sind willkommen. Zunächst wird im Rat darüber abgestimmt, ob sich die Verwaltung tatsächlich mit dem Antrag beschäftigen soll.

(mrö)