Brüggen: Die Brüggenale setzt auf Filmklänge

Brüggen : Die Brüggenale setzt auf Filmklänge

Nach der erfolgreichen Premiere der Konzertreihe gibt es auch in diesem Jahr wieder ein buntes Programm, bei dem klassische Klänge im Mittelpunkt steht, die viele aus Kinofilme kennen.

Gemeinsam mit dem Kulturamt der Burggemeinde präsentieren das Trio "panta rhei" mit der Pianistin Julia Vaisberg, der Geigerin Gudrun Pagel und der Cellistin Sonja Asselhofen und dem Bariton Volker Mertens die "Brüggenale 2015". Bei der Premiere der Konzertreihe vergangenes Jahr erlebten die zahlreichen Besucher eine besonders unterhaltsame Variante klassischer Musik.

Für das diesjährige Programm wurde das Motto "Film ab! Die Töne der Bilder" gewählt. "Klassische Musik ist etwas, was jeder mögen kann", ist sich Sonja Asselhofen sicher. "Über die Filme lernen die Leute die Musik kennen und lieben." Und so wurde speziell für die "Brüggenale 2015" ein Programm zusammengestellt und durch das Trio panta rhei arrangiert, welches die Besucher an einigen Stellen sehr positiv überraschen soll.

Das Eröffnungskonzert "Lichtspielklänge" beinhaltet unter anderem Werke von Schubert, Brahms, Ravel, Gershwin und Williams. Melodien, die viele beispielsweise aus dem Film "Food of love" oder Stanley Kubricks letzter Produktion "Eyes wide shut" kennen. "Es gibt spannende Sachen zu entdecken", verrät Volker Mertens. In der zweiten Hälfte des Konzertes dominiert die Musik, die für Filme wie "Harry Potter" oder "Die Hexen von Eastwick" geschrieben wurde. Das Konzert findet Samstag, 28. Februar, 20 Uhr im Kultursaal der Burg Brüggen statt. Karten sind in der Tourist-Information der Burg Brüggen zum Preis von 15 Euro erhältlich. Kinder bis 18 Jahren zahlen fünf Euro.

Das zweite Konzert ist ein klassisches Familienkonzert. "Let's go to the movies" - Popcorn und Kinohits - lädt Musikliebhaber aller Generationen ein. Der Niederkrüchtener Gospelchor "Joyful Voices" und die Gospelkids werden unter der Leitung von Volker Mertens Sonntag, 8. März, 17 Uhr in der Burggemeindehalle auftreten. Mit der Begleitung des Trio panta rhei werden untypische Wege beschritten. Es werden bekannte Stücke aus Disney-Filmen im Programm vorkommen, aber auch Stücke aus "Good morning Vietnam", bekannte Melodien aus "Sister Act" dürfen nicht fehlen. Karten sind zum Preis von 12,50 Euro für Erwachsene und fünf Euro für Minderjährige bereits erhältlich.

Weiter geht es mit einem Konzert in der Pfarrkirche Sankt Nikolaus Brüggen unter dem Titel "Sonne, Mond und Sterne", Samstag, 14. März, 20 Uhr. Es handelt vom prallen Leben, von ewigen Nächten und nimmersattem Fragen. Hier wird auch der 25 Sänger starke Kammerchor Cantelia dabei sein. "In diesem Konzert wird deutsche Lyrik aus 600 Jahren mit vielen Stilelementen sehr unterhaltsam verbunden", verspricht Mertens.

Das Kinderkonzert "Goldmond" wird Sonntag, 15. März, 12 Uhr im Kultursaal der Burg Brüggen aufgeführt. Dazu wurde extra die englische Geschichte "Many Moons" übersetzt. "Eine Prinzessin wird krank, sie hat zu viele Himbeertörtchen gegessen. Der Vater versucht, ihr den Mond vom Himmel zu holen, da seine Tochter glaubt, nur dadurch gesund werden zu können", beschreibt Sonja Asselhofen.

Der Eintrittspreis beträgt zehn Euro für Erwachsene und fünf Euro für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren.

Abschluss der Brüggenale bildet das Konzert "Farfalle furioso", ebenfalls im Kultursaal der Burg Brüggen. In drei Blöcken wird der kurzweilige Abend mit musikalischen und kulinarischen Köstlichkeiten zelebriert. "Wir arbeiten da mit einem italienischen Restaurant zusammen, die ein Buffet aufbauen werden. Dazu Musik von Rossini, Haydn, Khatchaturian, Piazzolla und anderen", macht Sonja Asselhofen neugierig. Speisen und Getränke sind im Eintrittspreis von 25 Euro für Erwachsene und 15 Euro für Minderjährige enthalten.

(bigi)