1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Demonstration für den Silberahorn ist in Brüggen geplant

Politik in Brüggen : Demonstration für den Silberahorn ist geplant

Auch nach der Mehrheitsentscheidung im Rat beschäftigt der Silberahorn die Brüggener weiter: Für Donnerstag, 30. September, ist eine Demonstration geplant.

(busch-) Am vergangenen Donnerstag hatten die 32 Mitglieder im Gemeinderat mit 17 zu zwölf  Stimmen (bei drei Enthaltungen) für die Fällung des Silberahorns am Kreuzherrenplatz gestimmt; Drei Ratsmitglieder fehlten bei der geheimen Abstimmung im Brachter Bürgersaal.

Direkt nach der Abstimmung wurde das Thema in den sozialen Netzwerken kontrovers diskutiert. Bürgermeister Frank Gellen (CDU) hatte vor der Abstimmung appelliert, dass man eine demokratische Entscheidung akzeptieren solle. Nach der Abstimmung äußerten sich  Ratsmitglieder wie etwa FDP-Fraktionschef Andreas Bist oder SPD-Fraktionsvorsitzender Falk Rosowksi ähnlich.

Doch viele Brüggener finden sich in dieser Ratsentscheidung offenbar nicht wieder.  Um ihnen eine Möglichkeit  zu geben, ihren Protest auszudrücken haben die Brüggener Bündnsigrünen um Ulrich Deppen und Gaby Tröger für Donnerstag,  30. September, ab 18 Uhr eine Demonstration am Kreuzherrenplatz angemeldet. „Wir wollen den Protest kanalsieren“, erklärte Tröger gegenüber der Redaktion.

  • Der Silberahorn am Kreuzherrenplatz ist für
    Problembaum in Brüggen : So geht es am Kreuzherrenplatz weiter
  • Die Fällung des Silberahorns ist ein
    Bauvorhaben in Brüggen : FDP fordert: Rat soll Entscheidung fällen
  • Wenn der Silberahorn am Kreuzherrenplatz erhalten
    Silberahorn in Brüggen : Niemand will entscheiden

Die Bündnisgrünen in ihrer aktuellen Besetzung hatten sich – anders als die vorherigen Grünen – stets für den Erhalt des Silberahorns ausgesprochen und etwa Unterschriften gegen die Fällung des 50 Jahre alten Baumes gesammelt; rund tausend Menschen hatten dafür unterschrieben. Der Baum soll gefällt werden, um den Kreuzherrenplatz barrierefrei zu gestalten.