1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Delta-Variante breitet sich im Kreis Viersen aus

Corona im Kreis Viersen : Die Delta-Variante breitet sich aus

Die Zahl der aktuell infizierten Einwohner des Kreises Viersen sank am Montag von 27 auf 22. Immer mehr infizieren sich mit der Delta-Variante des Coronavirus.

Im Kreis Viersen ist der Anteil der Delta-Variante bei den aktuell Infizierten nach einer Kalkulation des Kreisgesundheitsamtes auf rund 18 Prozent gestiegen. Seit Samstag registrierte das Kreisgesundheitsamt eine Neuinfektion, damit gelten aktuell 22 Einwohner des Kreises als infiziert; fünf davon mit der Delta-Variante. Der Inzidenz-Wert bleibt laut Robert-Koch-Institut bei 4,7. Zwei Covid-19-Patienten werden in den Krankenhäusern im Kreis Viersen behandelt. Die aktuellen Infizierten-Zahlen: Viersen: 4 (+/-0), Nettetal: 4 (-2), Brüggen: 0 (+/-0), Niederkrüchten: 3 (+/-0), Schwalmtal: 3 (+/-0), Kempen: 3 (-2), Willich: 4 (-1), Grefrath: 0 (+/-0), Tönisvorst: 1 (+/-0).

(mrö)