1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Brüggen: David Friederichs ist neuer Abteilungsleiter

Brüggen : David Friederichs ist neuer Abteilungsleiter

Bei der Jahreshauptversammlung der Fußballseniorenabteilung der TSF Bracht gab es viele Neuerungen. Gleich fünf "Neue" werden in Zukunft die Geschicke der Abteilung verantworten. Eine Frischzellenkur hat der Vorstand der Fußballseniorenabteilung, der TSF Bracht, erhalten. Auf der Jahreshauptversammlung wählten die Mitglieder einstimmig David Friederichs zum neuen Abteilungsleiter. Der 34-jährige tritt damit die Nachfolge von Rüdiger Assel an. David Friederichs ist bereits seit über 30 Jahren Mitglied der Turn- und Sportfreunde, durchlief alle Jugendmannschaften und spielte anschließend in der Ersten Mannschaft. Die letzten dreieinhalb Jahre war er zudem Co-Trainer an der Seite von Markus Steffens. Seit acht Jahren zeichnet sich David Friederichs zusammen mit Thomas Kuligowski für die Vereinszeitung "Dohlen-Echo" verantwortlich.

Ebenfalls neu besetzt wurde der Spielbetriebsausschuss. Mit Martin Nyaki (32), Marcel Thomas (31) und Stefan Ossowski (31) sind drei aktuelle Spieler der Ersten Mannschaft neu im Ausschluss dabei, ergänzt wird dieser durch Peter Danieli, der schon zuvor in dieser Funktion tätig war. Peter Danieli übernimmt zudem noch den Posten des Marketingbeauftragten. Mit Christian Ossowski (34) als Kassierer wurde ein weiterer Posten neu besetzt. Er folgt damit auf Peter Bontenackels, der sich nun auf die Aufgaben des zweiten Geschäftsführers konzentriert. Zweiter Kassierer bleibt Steffen Buchholz (23).

"Wir haben im Vorfeld sehr viele Gespräche geführt und ein enorm positives Echo erhalten. Ich bin froh, dass wir die Weichen für die Zukunft der Fußballabteilung stellen konnten", sagt der neue Abteilungsleiter. Kaus Trienes bleibt dem Vorstand auch weiter als Geschäftsführer erhalten. Als Beisitzer werden auch Jürgen Lankes und Rüdiger Assel weiter aktiv die Geschicke der Abteilung beeinflussen, hinzu kommen Ralf Seiter, Thomas Kuligowski und Markus Optenplatz.

  • Ein Foto aus den Anfangsjahren des
    Wirtschaft in Schwalmtal : Vom Kleinbetrieb zum Mittelständler
  • Bei den Terminen werden die Vakzine
    Corona im Kreis Viersen : Mobile Impfteams wieder bei den Tafeln unterwegs
  • Bus an Bus: Insgesamt 50 Linienbusse
    Millioneninvestion für Schwalmtaler Firma : Unternehmer setzt auf neue Bus-Linien

Als erste Ziele will der neue Vorstand Gespräche mit beiden Trainern sowie den Spielern führen. "Wir wollen so schnell wie möglich mit allen Spielern verlängern. Wir werden auch in Zukunft in erster Linie auf Spieler aus der eigenen Jugend setzen, aber natürlich auch die Augen offen halten, ob externe Neuzugänge zu realisieren sind. Ziel ist es, die Erste Mannschaft weiter in der Bezirksliga zu etablieren und auch mit der Zweiten Mannschaft eine gute Rolle in der Kreisliga B zu spielen", sagt Friederichs. Außerdem sollen die Trainerbänke am Kunstrasenplatz schnellstmöglich installiert werden. Die Fertigstellung des Kabinenneubaus liegt zudem im Zeitplan. Zudem wurde Tim Wolters für seine 15-jährige Vereinstreue geehrt.

(kai)