1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Dauerregen-Einsätze für Feuerwehr Kreis Viersen

Feuerwehr Kreis Viersen : Feuerwehr hilft bei Dauerregen-Einsatz im Kreis Mettmann

Im Westkreis des Kreises Viersen sorgte der Starkregen am Mittwoch bis nachmittags für kleinere Feuerwehreinsätze, große Schäden blieben aus. Am Abend meldete die Stadt Viersen, die Wege entlang der Niersufer würden gesperrt.

Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Viersen, Krefeld und Mönchengladbach sind am Mittwoch wegen der Wetterlage von der landesweiten Alarmierungsstelle als überregionale Bereitschaft für den Kreis Mettmann angefordert worden. Am Nachmittag machten sie sich auf den Weg. Nach Angaben der Feuerwehr Krefeld waren insgesamt 25 Einsatzfahrzeuge mit 120 Einsatzkräften eingeplant. Im Westkreis des Kreises Viersen hat der Dauerregen keine großen Schäden angerichtet. Wie eine Sprecherin des Kreises informierte, mussten die Wehrleute nur zu kleineren Wasser-Einsätzen über Tag ausrücken. Am Abend meldete die Stadt Viersen, die Wege entlang der Niersufer seien gesperrt. Mit steigendem Wasserstand würden die Strecken überschwemmt. Sobald das Hochwasser zurückgehe und die Wege kontrolliert seien, würden die Sperrungen wieder aufgehoben.

(naf)