1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Viersen: Das Lied von den 13 Weihnachtsmännern, die die Vorräte plündern

Viersen : Das Lied von den 13 Weihnachtsmännern, die die Vorräte plündern

In Island ist der Song sehr populär. Es war eines der Stücke, die gestern das Bach-Ensemble Niederrhein in St. Cornelius intonierte

Einen besonderen musikalischen Abschluss der Weihnachtsferien haben die Besucher des Chorkonzertes des Bach-Ensembles Niederrhein gestern Abend in der Kirche St. Cornelius erlebt.

Die eigenen "O Tannenbaums" ebenso wie die eher lästige Beschallung mit englischen Schlagerweihnachtsliedern in den Geschäften im Ohr und in der Erinnerung, konnten die Gäste nun mehr als 90 Minuten einer hoch professionellen Darbietung von Weihnachtsliedern aus (nicht ganz) aller Welt folgen.

Seit zehn Jahren besteht die Konzertreihe "Weihnachten in Europa" des Bach-Ensembles Niederrhein - eine Konzertreihe, in der je ein europäisches Land oder eine Region im musikalischen Mittelpunkt stand.

Das aktuelle Konzert ist eine Reise durch die vergangenen. Von Spanien aus reisten die 14 Sänger und Sängerinnen unter der Leitung von Uwe Schulze von Spanien über Italien und Frankreich nach Deutschland und von dort in den Norden nach Dänemark, Norwegen, Island und wieder zurück nach England. Bevor die Reise endete, ging es nach Schweden und Finnland.

  • Henrik Schmidt, Teamchef des Gladbacher HTC,
    GHTC-Teamchef Henrik Schmidt im Interview : „Unser Bundesliga-Kader birgt auch Gefahren“
  • Nadine Schaub (l.) versucht in der
    Kultur in Brüggen : Das ist das neue Stück des Niederrheintheaters
  • Unbekannte traten die Seitenwände des Inklusionsspielgeräts
    Am Konrad-Adenauer-Ring in Viersen : Spielgerät für Rollifahrer zerstört

Auf einem ausgesprochen hohen Niveau und überzeugend eindrucksvoll sang der Chor Stücke von Camille Saint-Saëns, Johann Sebastian Bach, Michael Praetorius, Edvard Grieg, Elin Eiriksdottír, Georg Friedrich Händel, Gustav Holst, Jean Sibelius und andere.

Mit Hilfe des Programmheftes waren die Zuhörer in der Lage, den überwiegend in Originalsprache gesungenen Stücken inhaltlich gut zu folgen und einige nationale Eigenheiten zu bemerken, wenn beispielsweise ein italienisches Volkslied von Jesus als einem "süßen Schatz" singt oder die Isländer das Lied von den 13 Weihnachtsmänner singen, die die Vorratsschränke plündern.

Erstaunlich, wie international das kulturelle Erbe der Weihnachtslieder ist: "In Dulci Jubilo" tauchte in deutscher, englischer und schwedischer Fassung auf; "Es ist ein Ros entsprungen" wurde in der St.-Cornelius-Pfarrkirche in einer zarten schwedischen Bearbeitung gesungen.

Zwischen den Stücken war auf eine besondere Weise je ein Orgelstück, eine Orgelimprovisation, gespielt von Elmar Lehnen, gesetzt, die den Übergang von einer Reisestation zur nächsten markierte. Mit einem fulminanten "Postludium" an der Orgel endete ein kurzweiliges Konzert, das die Zuhörer mit lang anhaltendem Applaus honorierten (und für den sie wiederum eine Zugabe erhielten).

(b-r)