Corona im Kreis Viersen Das Impfzentrum Viersen schließt am 17. Dezember

Kreis Viersen · In einem Monat ist Schluss: Das Impfzentrum für den Kreis Viersen an der Heesstraße in Dülken öffnet am 17. Dezember zum letzten Mal seine Türen, stellt damit seine Arbeit ein. Der Impfbus fährt bereits am 16. Dezember zum letzten Mal. Was sind die Gründe? Und wo kann man sich künftig impfen lassen?

Das Ende des Impfzentrums in Viersen-Dülken ist nah.

Das Ende des Impfzentrums in Viersen-Dülken ist nah.

Foto: Nadine Fischer

Wer sich nach dem 17. Dezember im Kreis Viersen gegen das Coronavirus impfen lassen will, kann das nur noch bei niedergelassenen Ärzten sowie in Apotheken tun.

Seit das Impfzentrum Ende November 2021 wiedereröffnete, wurden dort sowie bei mobilen Impfaktionen und im Impfbus laut Kreisverwaltung knapp 46.300 Corona-Schutzimpfungen verabreicht. Das entspricht etwas mehr als einem Fünftel aller Corona-Schutzimpfungen im Kreis Viersen. Die übrigen wurden bei niedergelassenen Ärzten und in Apotheken vorgenommen.

Aktuell haben 222.700 Einwohner des Kreises Erst- und Zweitimpfung. Geboostert sind 191.300 Einwohner, den zweiten Booster haben 53.200 Menschen.

Nach aktueller Rechtslage läuft die Coronavirus-Impfverordnung des Bundes am 31. Dezember aus. Damit entfällt zu diesem Zeitpunkt auch die Rechtsgrundlage für den Betrieb und die Finanzierung der Impfzentren.

Im Kreis Viersen hatte das Impfzentrum am 8. Februar 2021 erstmals geöffnet. Nur für den Fall, dass wider Erwarten erneut ergänzende staatliche Impfangebote notwendig werden, sollen die Kommunen sich darauf vorbereiten, kurzfristig mobil 250 Menschen je 100.000 Einwohner pro Woche impfen zu können.

„Wir halten uns natürlich an die Vorgaben des Ministeriums und des Landes“, betonte Kreisgesundheitsdezernent Jens Ernesti am Donnerstag. „Sollte wider Erwarten erneut der Bedarf an Impfangeboten steigen, sind wir in der Lage – vorbehaltlich der Zustimmung des Landtags zum Ergänzungshaushalt 2023 – vom 1. Januar bis zum 31. März 2023 Vorhaltestrukturen einzurichten, um kurzfristig mobile Impfangebote zu unterbreiten“, erklärte Ernesti.

Der Kreis Viersen bietet somit im Dezember folgende letzte Impftermine im Impfzentrum und im Impfbus an:

■ Impfbus: Freitag, 16. Dezember, von 15 bis 18 Uhr. Der Ort wird noch bekannt gegeben.

■ Impfzentrum: Samstag, 17. Dezember, von 8 bis 12.30 Uhr. Alle Auffrischungsimpfungen werden mit den auf die Omikron-Varianten BA.1, BA.4 und BA.5 angepassten Impfstoffen der Hersteller Moderna und Biontech durchgeführt. Die Impfhotline des Kreises Viersen wird ebenfalls zum 17. Dezember eingestellt.