1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Das Duell der Bürgermeisterkandidaten in Viersen

Kommunalwahl in Viersen : Duell der Bürgermeisterkandidaten

Die „Rheinische Post“ und RP ONLINE laden für 3. September zum „Wahlforum“ mit den Bürgermeisterkandidaten in die Festhalle Viersen. Die Veranstaltung ist öffentlich, wer dabei sein will, muss sich bis 27. August anmelden.

Am 13. September wird nicht nur ein neuer Stadtrat in Viersen gewählt, die Bürger entscheiden bei der Bürgermeisterwahl auch, ob Amtsinhaberin Sabine Anemüller (SPD) eine zweite Amtszeit bekommt, oder ob einer der Kandidaten der anderen Parteien für die kommenden fünf Jahre auf den Chefsessel im Stadthaus darf. Beim „Wahlforum“ unserer Redaktion am Donnerstag, 3. September, 19.30 Uhr, in der Festhalle Viersen treffen alle Bürgermeister-Kandidaten der Fraktionen im Stadtrat vor der Wahl aufeinander. Gäste sind herzlich willkommen. Die Teilnahme ist gratis.

„Der Wahlkampf in Corona-Zeiten ist deutlich digitaler geworden – die Kandidaten bringen ihre Botschaften in Statements und Videos über die ,sozialen Medien’ zu den Wählern“, sagt der Viersener RP-Redaktionsleiter Martin Röse. „Was aber fehlt, ist der direkte Austausch von Positionen. Diese Lücke wollen wir mit unserem Wahlforum schließen. Wir holen den Wahlkampf aus seiner Filterblase.“

Neben Amtsinhaberin Sabine Anemüller stellen sich beim RP-Wahlforum auch der CDU-Bürgermeisterkandidat Christoph Hopp, die grüne Bürgermeisterkandidatin Martina Maaßen, der FDP-Bürgermeisterkandidat Frank a Campo und der Bürgermeisterkandidat der Partei Die Linke, Simon Männersdörfer, den Fragen des RP-Redaktionsleiters. Röse: „Der Bürgermeister hat eine Doppelfunktion: Er repräsentiert die Stadt, und er leitet die Verwaltung. Es wird also beim Wahlforum natürlich um Inhalte und Positionen gehen, aber auch um Persönliches. Als Wähler will ich doch wissen: Was treibt den Kandidaten an? Wie tickt er? Politik wird nun mal von Menschen gemacht.“

Und: Die Gäste und alle RP-Leser können den Bürgermeister-Kandidaten ebenfalls Fragen stellen – einfach bis 30. August mailen an viersen@rheinische-post.de. Röse: „Eine Auswahl der eingereichten Bürger-Fragen werden wir an dem Abend beim RP-Wahlforum den Kandidaten stellen, aber alle eingereichten Fragen leiten wir an die angesprochenen Bewerber ums Viersener Bürgermeisteramt weiter.“

Wenn Sie am RP-Wahlforum teilnehmen möchten, bitten wir um schriftliche Anmeldung bis zum 27. August 2020 per E-Mail an veranstaltungen@rheinische-post.de.

Bitte geben Sie dabei Ihre vollständigen Kontaktdaten inklusive Telefonnummer an. Im Rahmen der Corona-Schutzmaßnahmen sind wir verpflichtet, diese Daten im Fall des Bekanntwerdens einer Covid-19-Infektion unter den Anwesenden entsprechend weiterzuleiten.

Die Anzahl der Gäste ist auf 100 Personen begrenzt. Sofern sich mehr Leute anmelden, entscheidet das Los. Alle Teilnehmer erhalten am 28. August eine schriftliche Bestätigung und werden gebeten, diese am Veranstaltungstag am Eingang der Festhalle Viersen vorzuzeigen.

(RP)