1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Corona-Zahlen nach dem Wochenende im Kreis Viersen gestiegen

Corona im Kreis Viersen : 46 Neuinfektionen seit dem Wochenende

Insgesamt gelten 166 Menschen im Kreis Viersen als Corona-infiziert. Auch an einer Schule gibt es einen neuen Fall.

Die Zahlen steigen weiter: Seit Samstag sind dem Kreisgesundheitsamt 46 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet worden, insgesamt 166 Menschen gelten als infiziert – das sind 23 mehr als vor dem Wochenende. Wie ein Kreis-Sprecher mitteilt, betrifft eine der Neuinfektionen die Gesamtschule in Brüggen. Der Inzidenz-Wert für den Kreis Viersen steigt laut Statistik des Robert-Koch-Instituts von 32,5 auf 36,5.  Aktuell befinden sich im Kreis Viersen 109 Kontaktpersonen in Quarantäne. Sechs Covid-19-Patienten werden stationär in Krankenhäusern behandelt, davon zwei auf Intensivstationen, einer wird beatmet.

So haben sich die Infiziertenzahlen entwickelt: Viersen 35 (+11), Nettetal 27 (+4), Brüggen 15 (+6), Schwalmtal 3 (-1), Niederkrüchten 20 (+3), Kempen 15 (-4), Willich 41 (+3), Tönisvorst 2 (+/-0), Grefrath 8 (+1).

(naf)